Tabanidae (8)

Bremsen Clegs, deer flies, horse flies


Die Familie Tabanidae (Bremsen) gehört zur Überfamilie Tabanoidea und wird derzeit, je nach Autor, in 3 (Chrysopsinae, Pangoniinae und Tabaninae) bis 5 (zusätzlich: Scepcidinae, Adersiinae) Unterfamilien unterteilt.
Die knapp 4500 bisher beschriebenen Arten der Familie Tabanidae sind weltweit verbreitet und kommen in einer Vielzahl von unterschiedlichen Lebensräumen vor. Etwa 60 Arten konnten bisher in Deutschland nachgewiesen werden.
Männchen und Weibchen ernähren sich von Nektar und Pflanzenexsudaten. Die Weibchen der meisten Arten sind anautogen und benötigen eine Blutmahlzeit mit der sie für die Eiproduktion notwendige Proteine aufnehmen. Die Eiablage erfolgt bei den hier in Deutschland vorkommenden Arten meist an Pflanzen in Gewässernähe. Die geschlüpften Larven lassen sich zu Boden fallen, ernähren sich größtenteils räuberisch und suchen sich, sobald sie voll entwickelt sind, einen trockeneren Ort zur Verpuppung.
Bremsen können beim Blutsaugen durch Viren, Bakterien, Protozoen und Würmer verursachte Krankheiten auf Mensch und Tier übertragen.