Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Carabidae (Laufkäfer)

Carabus (Carabus) granulatus Linnaeus, 1758

Körniger Laufkäfer Granulated Carabid

  • Carabus granulatus  2674
    Carabus granulatus Linnaeus, 1758  Körniger Laufkäfer  Granulated Carabid 
    Carabus granulatus; det. Petr Zábranský
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2007-04-09 09:50:08
    Bildnummer: 2674

    DE, Chemnitz, Hutholz
    2007-04-09 09:50:08
    det. Petr Zábranský
  • Carabus granulatus  7351
    Carabus granulatus Linnaeus, 1758  Körniger Laufkäfer  Granulated Carabid 
    Carabus granulatus
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2016-07-03 11:07:53
    Bildnummer: 7351

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2016-07-03 11:07:53

  • Carabus granulatus  7352
    Carabus granulatus Linnaeus, 1758  Körniger Laufkäfer  Granulated Carabid 
    Carabus granulatus
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2016-07-03 11:07:59
    Bildnummer: 7352

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2016-07-03 11:07:59

  • Carabus granulatus  8855
    Carabus granulatus Linnaeus, 1758  Körniger Laufkäfer  Granulated Carabid 
    Carabus granulatus; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2019-07-20 18:42:38
    Bildnummer: 8855

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2019-07-20 18:42:38
    conf. Christoph Benisch
  • Carabus granulatus  8856
    Carabus granulatus Linnaeus, 1758  Körniger Laufkäfer  Granulated Carabid 
    Carabus granulatus
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2019-07-20 18:42:27
    Bildnummer: 8856

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2019-07-20 18:42:27


Weitere Vernakularnamen:
Gekörnter Laufkäfer
Einordnung:
Carabus granulatus gehört zur Unterfamilie Carabinae, Tribus Carabini.
Verbreitung:
Paläarktisch (Nordafrika?), nach Nordamerika eingeschleppt; in Mitteleuropa weit verbreitete und häufige Art.
Lebensraum:
In unterschiedlichen Lebensräumen vom Flachland bis ins Hochgebirge.
Bevorzugt in feuchten Biotopen, wie Auwäldern, Feuchtwiesen, Röhrichten.
Beschreibung:
Länge 16 - 24 mm; Färbung sehr variabel (bronzefarben, kupferrot, grün oder schwarz); Flügeldecken mit je 3 deutlichen Rippen und 3 Kettenstreifen; 1. Flügeldeckenrippe erreicht das 2. Flügeldeckendrittel; Halsschild flach, gerunzelt, die Seiten etwas ausgeschweift, in der vorderen Hälfte mit je 2 Borstenpunkten; Fühler besonders lang; 1. Fühlerglied schwarz; Beine schwarz (Schenkel manchmal auch rot);
Innerhalb der Art gibt es sowohl Käfer mit verkümmerten als auch mit vollständig entwickelten Hautflügeln.
Lebensweise:
Die Imagines von Carabus granulatus sind von April bis September zu finden. Die Käfer leben räuberisch und ernähren sich von erbeuteten Insekten, Würmern und Schnecken.
Die Eiablage erfolgt im Zeitraum von April bis Juni. Die Larven entwickeln sich im Sommer. Sie durchlaufen 3 Larvenstadien und verpuppen sich im Boden. Die Käfer der neuen Generation schlüpfen im Spätsommer und überwintern nach einer kurzen Aktivitätsphase oft gemeinsam an geschützten Stellen, z.B. zwischen größeren Wurzeln von Baumstümpfen.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Harde, Severa: Der Kosmos Käferführer: Die Käfer Mitteleuropas, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & KG, Stuttgart, ISBN 3-440-07682-2.
  2. Dr. Thomas Götz: Bestimmungsschlüssel zu den nachgewiesenen und potentiell vorkommenden Laufkäfern Baden-Württembergs
  3. Erik Arndt: Beiträge zur Insektenfauna der DDR: Gattung Carabus Linné (Coleoptera: Carabidae), Beitr. Ent., Berlin 39 (1989) 1, S. 63-103.