Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Apionidae (Spitzmausrüssler)

Protapion fulvipes (Geoffroy, 1785)

Rotfüßiger Klee-Spitzmausrüssler White Clover Seed Weevil

Synonyme:

Rhinomacer fulvipes Geoffroy, 1785 | Curculio flavipes Paykull, 1792 | Apion lederi Kirsch, 1878 | Apion dichroum Bedel, 1886 | Apion apicirostre Desbrochers, 1895 | Apion bergrothi Desbrochers, 1895 | Apion coxale Desbrochers, 1895 | Apion maculicoxis Desbrochers, 1897 |

  • Protapion fulvipes, weiblich  8660
    Protapion fulvipes (Geoffroy, 1785)  Rotfüßiger Klee-Spitzmausrüssler  White Clover Seed Weevil 
    Protapion fulvipes, weiblich; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2019-05-02 09:45:03
    Bildnummer: 8660
    weiblich
    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2019-05-02 09:45:03
    conf. Christoph Benisch
  • Protapion fulvipes, weiblich  8661
    Protapion fulvipes (Geoffroy, 1785)  Rotfüßiger Klee-Spitzmausrüssler  White Clover Seed Weevil 
    Protapion fulvipes, weiblich; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2019-05-02 09:46:54
    Bildnummer: 8661
    weiblich
    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2019-05-02 09:46:54
    conf. Christoph Benisch

Einordnung:
Protapion fulvipes gehört zur Unterfamilie Apioninae.
Verbreitung:
Paläarktisch, in Europa weit verbreitet, in Mitteleuropa häufig.
Lebensraum:
Grünland
Beschreibung:
Größe 1,8 - 2,2 mm; Körper schwarz; Flügeldecken hoch gewölbt mit ausgeprägten Schultern, langoval; Halsschild dicht und kräftig punktiert, hinten mit deutlicher Mittelrinne; Fühlergeißel im Basalbereich gelb, zur Spitze hin schwarz; die Fühlerglieder werden zur langen, spindelförmigen Fühlerkeule hin allmählich breiter; Alle Schenkel und Schienen gelb, Tarsen ± schwarz.
Männchen und Weibchen können anhand der Länge des Rüssels unterschieden werden. Dieser ist beim Männchen nur wenig länger als der Halsschild. Die Fühler sind in der Nähe der Mitte angesetzt. Beim Weibchen ist der Rüssel deutlich länger als der Halsschild. Der Fühleransatz ist hinter der Mitte.
Ähnliche Arten:
Ähnliche Arten sind der etwas kleinere Protapion nigritarse mit kurzovalen Flügeldecken und Protapion gracilipes, der ganz gelbe Fühler (nur das letzte Glied kann angedunkelt sein) besitzt.
Lebensweise:
Die Imagines des Rotfüßigen Klee-Spitzmausrüsslers Protapion fulvipes sind von März bis November zu finden. Sie fressen an den Blättern von verschiedenen Trifolium-Arten.
Nach einem Reifungsfraß beginnen die Weibchen im April oder Mai mit der Eiablage. Die Eier werden gewöhnlich einzeln in Blütenknospen abgelegt. Etwa 10 Tage später schlüpfen die Larven. Diese fressen und entwickeln sich in den Blütenköpfchen von Weißklee (Trifolium repens), Schweden- oder Bastard-Klee (Trifolium hybridum) und Moor-Klee (Trifolium spadiceum). Die ausgewachsenen Larven verpuppen sich nach etwa 20 Tagen in den Blütenkörbchen. 10 Tage später schlüpfen die Käfer der neuen Generation. Sie bleiben bis Oktober oder November auf ihren Wirtspflanzen. Die Imagines überwintern an geschützten Stellen, häufig in der Bodenstreu unter Bäumen oder Sträuchern.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. de Jong, Y.S.D.M. (ed.) (2013) Fauna Europaea version 2.6.2 Web Service available online at https://fauna-eu.org/
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet
  3. https://www.ukbeetles.co.uk/protapion