Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Chrysomelidae (Blattkäfer)

Cassida (Cassida) vibex Linnaeus, 1767

Rostiger Schildkäfer

  • Cassida vibex  8527
    Cassida vibex Linnaeus, 1767  Rostiger Schildkäfer   
    Cassida vibex; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2018-09-21 12:41:37
    Bildnummer: 8527

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2018-09-21 12:41:37
    conf. Christoph Benisch

Weitere Vernakularnamen:
Kohldistel-Schildkäfer
Einordnung:
Cassida vibex gehört zur Unterfamilie Cassidinae, Tribus Cassidini.
Verbreitung:
Europa; in Teilen Asiens.
Lebensraum:
In warmen und niedrigen Lagen auf Grasland aller Art.
Beschreibung:
Größe 5,5 - 7 mm; Flügeldecken und Halsschild bilden ein breites Schild, das den Körper bedeckt; Halsschild mit gewinkelten Ecken; Oberseite grün bis goldbraun; Basaldreieck und Nahtsaum der Flügeldecken rotbraun; Endglieder der Fühler schwarz; Schenkel auf dem größten Teil ihrer Länge schwarz, häufig nur die Spitze hell.
Ähnliche Arten:
Ähnliche in Mitteleuropa vorkommende Arten sind der Flockenblumen-Schildkäfer Cassida bergeali und der Steppen-Schildkäfer Cassida pannonica. Diese leben vorzugsweise in wärmeren und trockeneren Lebensräumen.
Lebensweise:
Der Rostige Schildkäfer Cassida vibex ist eine oligophage Art, die hauptsächlich auf Disteln und Flockenblumen, aber auch auf Kletten und Artischocken lebt. Der hier gezeigte Käfer wurde am Rand einer feuchten Wiese auf einer Kohl-Kratzdistel (Cirsium oleraceum) gefunden.
Die Weibchen von Cassida vibex paaren sich ab April. Die Eier werden von Mai bis Juli einzeln oder in kleinen Gruppen von bis zu 7 Stück an den Unterseiten von Blättern abgelegt und mit Kot bedeckt. Nach 6 - 10 Tagen schlüpfen die Larven. Diese fressen an den Blättern ihrer Wirtspflanzen. Sie tragen einen Schutzschild aus Kot und alten Larvenhäuten. Etwa 8 Tage nach der Verpuppung schlüpft die neue Generation, die nach einem Reifungsfraß im Spätsommer in der Laubschicht oder am Boden überwintert.
Natürliche Feinde:
Bekannte Parasiten von Cassida vibex sind die Erzwespen Brachymeria vitripennis (Chalcididae) und Aprostocetus (Aprostocetus) bruzzonis (Eulophidae).

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Rheinheimer, Joachim, & Hassler, Michael: Die Blattkäfer Baden-Württembergs, 2018, 928 pages, Kleinsteuber Books (Karlsruhe), ISBN 978-3-9818110-2-5
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet