Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Chrysomelidae (Blattkäfer)

Crioceris duodecimpunctata (Linnaeus, 1758)

Zwölfpunkt-Spargelkäfer Spotted Asparagus Beetle

Synonyme:

Chrysomela duodecimpunctata Linnaeus, 1758 |

  • Crioceris duodecimpunctata  3871
    Crioceris duodecimpunctata (Linnaeus, 1758)  Zwölfpunkt-Spargelkäfer  Spotted Asparagus Beetle 
    Crioceris duodecimpunctata
    BG, Russalka; 2010-08-12 08:59:02
    Bildnummer: 3871

    BG, Russalka
    2010-08-12 08:59:02

  • Crioceris duodecimpunctata  3872
    Crioceris duodecimpunctata (Linnaeus, 1758)  Zwölfpunkt-Spargelkäfer  Spotted Asparagus Beetle 
    Crioceris duodecimpunctata
    BG, Russalka; 2010-08-12 09:01:45
    Bildnummer: 3872

    BG, Russalka
    2010-08-12 09:01:45

  • Crioceris duodecimpunctata  3873
    Crioceris duodecimpunctata (Linnaeus, 1758)  Zwölfpunkt-Spargelkäfer  Spotted Asparagus Beetle 
    Crioceris duodecimpunctata
    BG, Russalka; 2010-08-12 09:00:02
    Bildnummer: 3873

    BG, Russalka
    2010-08-12 09:00:02


Weitere Vernakularnamen:
Geflecktes Spargelhähnchen
Einordnung:
Crioceris duodecimpunctata gehört zur Unterfamilie Criocerinae, Tribus Criocerini.
Verbreitung:
Europa (außer im hohen Norden); Kleinasien; östlich bis Ostasien; in Nordamerika eingeschleppt.
Lebensraum:
Offene, sonnige Biotope mit Spargelpflanzen.
Beschreibung:
Länge 5 - 6,5 mm; Flügeldecken deutlich weniger als doppelt so lang wie zusammen breit, orangerot mit je 6 schwarzen Punkten; Halsschild einfarbig orangerot; Kopf einfarbig rot oder der Raum zwischen dem Auge und der äußeren Stirnfurche sowie die Oberlippe und die Spitze der Kiefer schwarz.
Lebensweise:
Der Zwölfpunkt-Spargelkäfer Crioceris duodecimpunctata fliegt in zwei Generationen von April bis Oktober.
Die Art lebt bei uns monophag an Gemüse-Spargel (Asparagus officinalis), am Mittelmeer auch an einigen weiteren Asparagus-Arten.
Crioceris duodecimpunctata überwintert als Imago. Die Weibchen beginnen ab Anfang Juni mit der Eiablage. Die Eier werden einzeln an Blatttriebe und Stängel angeheftet. Die nach 5 - 12 Tagen schlüpfenden Larven fressen an den Blattspitzen und an der Haut der Triebe. Nach 15 - 20 Tagen verpuppen sich die Larven im Boden. 10 - 20 Tage später schlüpft die 1. Käfergeneration und vermehrt sich. Die Larven der Folgegeneration bohren sich in die Beeren und fressen diese. Die Imagines schlüpfen im September und überwintern meist im Laub oder Gras.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Rheinheimer, Joachim, & Hassler, Michael: Die Blattkäfer Baden-Württembergs, 2018, 928 pages, Kleinsteuber Books (Karlsruhe), ISBN 978-3-9818110-2-5
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet