Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Chrysomelidae (Blattkäfer)

Donacia cinerea Herbst, 1784

Silbergrauer Schilfkäfer

Synonyme:

Donacia hydrochaeridis Fabricius, 1801 | Donacia tarsata Panzer, 1796 | Donacia hydrocharis (Fabricius, 1801) |

  • Donacia cinerea  2966
    Donacia cinerea Herbst, 1784  Silbergrauer Schilfkäfer   
    Donacia cinerea
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2008-05-31 09:04:54
    Bildnummer: 2966

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2008-05-31 09:04:54

  • Donacia cinerea  2967
    Donacia cinerea Herbst, 1784  Silbergrauer Schilfkäfer   
    Donacia cinerea
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2008-05-31 09:02:34
    Bildnummer: 2967

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2008-05-31 09:02:34

  • Donacia cinerea  2965
    Donacia cinerea Herbst, 1784  Silbergrauer Schilfkäfer   
    Donacia cinerea; det. Klaas Reißmann
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2008-05-31 09:00:04
    Bildnummer: 2965

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2008-05-31 09:00:04
    det. Klaas Reißmann
  • Donacia cinerea  4576
    Donacia cinerea Herbst, 1784  Silbergrauer Schilfkäfer   
    Donacia cinerea
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2011-05-21 11:33:07
    Bildnummer: 4576

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2011-05-21 11:33:07


Einordnung:
Donacia cinerea gehört zur Unterfamilie Donaciinae, Tribus Donaciini.
Verbreitung:
Europa bis Sibirien und Zentralasien, selten in Südeuropa und Kleinasien.
Lebensraum:
In Flachwasserbereichen von Stillgewässern.
Beschreibung:
Länge 7 - 10 mm; Grundfärbung bronze, durch Behaarung silbergrau bis matt braun aussehend; Flügeldecken behaart, fast parallel; drittes Fühlerglied wenig länger als das zweite; Halsschild hinter den Vorderecken mit einem glänzenden Höckerchen; Vorderschienen deutlich verbreitert, am Außenrand mit kleinen Zähnchen; Hinterschenkel ungezähnt.
Ähnliche Art:
Eine ähnliche Art mit behaarten Flügeldecken ist der in Deutschland sehr seltene Blumenbinsen-Schilfkäfer Donacia tomentosa. Bei diesem ist das dritte Fühlerglied fast doppelt so lang wie das zweite. Der Halsschild hat hinter den Vorderecken keine Beulen. Die Vorderschienen sind schmaler und zahnlos.
Lebensweise:
Der Silbergraue Schilfkäfer Donacia cinerea durchläuft normalerweise einen dreijährigen Entwicklungszyklus.
Die oligophage Art lebt an Rohrkolben (Typha, Typhaceae), sowohl am Breitblättrigen (Typha latifolia), als auch am Schmalblättrigen Rohrkolben (Typha angustifolia). Die Käfer wurden auch an Schilfrohren (Phragmites), Igelkolben (Sparganium) und Seggen (Carex) gefunden.
Die Imagines von Donacia cinerea sind von Mai bis Juli zu finden. Sie fressen über Wasser längliche Gräben in die Blätter der Wirtspflanzen. Die Eier werden unterhalb der Wasserlinie einzeln in das Stängelgewebe der Rohrkolben gelegt. Die Larven leben unter Wasser an den Wurzeln ihrer Wirtspflanzen. Auch die Verpuppung findet unter Wasser statt.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Rheinheimer, Joachim, & Hassler, Michael: Die Blattkäfer Baden-Württembergs, 2018, 928 pages, Kleinsteuber Books (Karlsruhe), ISBN 978-3-9818110-2-5
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet