Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Chrysomelidae (Blattkäfer)

Donacia versicolorea (Brahms, 1790)

Laichkraut-Schilfkäfer

Synonyme:

Donacia bidens Olivier, 1791 | Donacia cincta Germar, 1810 | Donacia suffriani Westhoff, 1882 |

  • Donacia versicolorea, weiblich  3006
    Donacia versicolorea (Brahms, 1790)  Laichkraut-Schilfkäfer   
    Donacia versicolorea, weiblich; det. Klaas Reißmann
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2007-06-30 15:14:34
    Bildnummer: 3006
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2007-06-30 15:14:34
    det. Klaas Reißmann
  • Donacia versicolorea  3005
    Donacia versicolorea (Brahms, 1790)  Laichkraut-Schilfkäfer   
    Donacia versicolorea; det. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz; 2003-07-26 13:27:21
    Bildnummer: 3005

    DE, Chemnitz
    2003-07-26 13:27:21
    det. Christoph Benisch

Einordnung:
Donacia versicolorea gehört zur Unterfamilie Donaciinae, Tribus Donaciini.
Verbreitung:
Europa, Sibirien bis Kamtschatka, Mongolei.
Lebensraum:
In Stillgewässern (Teiche, Tümpel, Moorseen).
Beschreibung:
Länge 5,5 - 10 mm; Flügeldecken gewöhnlich schwärzlich mit bläulichem Schimmer, an den Seiten violett oder grünlich, meist mit einem ebensolchen Rückenstreifen; Flügeldecken unbehaart, breit, flach, zur Spitze stark verengt; Spitze der Flügeldecken quer abgestutzt, die äußeren Ecken verrundet; Punktstreifen kräftig, Zwischenräume schmal, Punkte der Seitenstreifen fast breiter als die Zwischenräume; Oberseite des Halsschilds glänzend mit feinen Punkten; 3. Fühlerglied kürzer als das 1.; Fühler und Beine teilweise gelb oder rotbraun; Hinterschenkel beim Männchen das Abdomen überragend, beim Weibchen das Ende des Abdomens erreichend; Hinterschenkel des Männchen zweigezähnt, die des Weibchen mit einem Zahn oder ungezähnt.
Eine ähnliche Art ist die etwas größere Donacia crassipes.
Lebensweise:
Die Imagines des Laichkraut-Schilfkäfers Donacia versicolorea sind ab Mai, meist im Juli und August auf den Blättern von Schwimmendem Laichkraut (Potamogeton natans, Potamogetonaceae) zu finden. Die Käfer fressen auf der Blattoberseite der Schwimmblätter. Gelegentlich fressen sie auch an Pfeilkraut (Sagittaria) und Igelkolben (Sparganium).
Die Eier werden von den Weibchen an der Blattunterseite abgelegt. Die Art überwintert im letzten Larvenstadium und verpuppt sich im Frühjahr.
Donacia versicolorea durchläuft einen 2-jährigen Entwicklungszyklus.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Rheinheimer, Joachim, & Hassler, Michael: Die Blattkäfer Baden-Württembergs, 2018, 928 pages, Kleinsteuber Books (Karlsruhe), ISBN 978-3-9818110-2-5
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet