Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Chrysomelidae (Blattkäfer)

Oulema obscura (Stephens, 1831)

Blaues Getreidehähnchen

Synonyme:

Crioceris obscura Stephens, 1831 | Lema gallaeciana Heyden, 1879 | Lema lichenis Voet, 1806 | Oulema gallaeciana (Heyden, 1870) |

  • Oulema obscura  8567
    Oulema obscura (Stephens, 1831)  Blaues Getreidehähnchen   
    Oulema obscura; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2018-07-13 12:46:27
    Bildnummer: 8567

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2018-07-13 12:46:27
    conf. Christoph Benisch
  • Oulema obscura  8568
    Oulema obscura (Stephens, 1831)  Blaues Getreidehähnchen   
    Oulema obscura; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2018-07-13 12:46:22
    Bildnummer: 8568

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2018-07-13 12:46:22
    conf. Christoph Benisch
  • Oulema obscura  8569
    Oulema obscura (Stephens, 1831)  Blaues Getreidehähnchen   
    Oulema obscura; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2018-07-13 12:46:00
    Bildnummer: 8569

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2018-07-13 12:46:00
    conf. Christoph Benisch
  • Oulema obscura  3113
    Oulema obscura (Stephens, 1831)  Blaues Getreidehähnchen   
    Oulema obscura; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2005-04-30 16:41:44
    Bildnummer: 3113

    DE, Chemnitz, Hutholz
    2005-04-30 16:41:44
    conf. Christoph Benisch

Weitere Vernakularnamen:
Kleines Getreidehähnchen
Einordnung:
Oulema obscura gehört zur Unterfamilie Criocerinae, Tribus Lemiini.
Verbreitung:
Westliche Paläarktis, von Westeuropa über Russland bis in die Mongolei.
Lebensraum:
Grünland, Felder.
Beschreibung:
Länge 3 - 4 mm; Färbung blau, grün oder schwarz; Flügeldecken metallisch glänzend, punktiert; Halsschild in der abgeschnürten Furche vor der Basis glatt oder nur mit einzelnen größeren, an den Seiten strichelartigen Punkten und Vertiefungen in der Mitte; Stirn gleichmäßig gewölbt, mit einem tiefen, länglichen Grübchen in der Mitte.
Ähnliche in Deutschland vorkommende Arten sind Oulema erichsonii und Oulema septentrionis.
Lebensweise:
Das Blaues Getreidehähnchen Oulema obscura ist eine univoltine Art, die oligophag an Süßgräsern lebt.
Die gut flugfähigen Imagines erscheinen ab April. Sie sind normalerweise in der Krautschicht zu finden. Nach einem Reifungsfraß beginnen die Weibchen ab Mai mit der Eiablage. Die Eier werden in Reihen nahe der Mittelrippe auf der Blattoberseite der Futterpflanze abgelegt. Nach dem Schlupf beginnen die Larven an den Blattoberseiten zu fressen und erzeugen ein streifenförmiges Fraßbild. Die gelblichen Larven mit schwarzem Kopf schützen sich mit einer dicken Schicht aus Schleim und Exkrementen auf der Körperoberseite und sind leicht mit kleinen Nacktschnecken zu verwechseln. Die Verpuppung erfolgt in einem harten Schaumkokon auf der Blattoberfläche, manchmal auch in der Ähre. Oulema obscura überwintert als Imago an geschützten Stellen in der Kraut- und Laubschicht oder unter Rinde.
Anmerkung:
Oulema obscura (Stephens, 1831) = Oulema gallaeciana (Heyden, 1870)

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Rheinheimer, Joachim, & Hassler, Michael: Die Blattkäfer Baden-Württembergs, 2018, 928 pages, Kleinsteuber Books (Karlsruhe), ISBN 978-3-9818110-2-5
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet