Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Coccinellidae (Marienkäfer)

Chilocorus bipustulatus (Linnaeus, 1758)

Strichfleckiger Marienkäfer Heather Ladybird

Synonyme:

Coccinella bipustulatus Linnaeus, 1758 | Coccinella fasciatus Müller, 1776 | Coccinella transversoguttatus Boerner, 1776 | Coccinella frontalis Thunberg, 1792 | Coccinella testudo Florencourt Chassot, 1796 | Coccinella strigatus Fabricius, 1798 | Chilocorus olivetorum Costa, 1839 |

  • Chilocorus bipustulatus  9187
    Chilocorus bipustulatus (Linnaeus, 1758)  Strichfleckiger Marienkäfer  Heather Ladybird 
    Chilocorus bipustulatus
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2020-04-07 09:57:49
    Bildnummer: 9187

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2020-04-07 09:57:49

  • Chilocorus bipustulatus  9188
    Chilocorus bipustulatus (Linnaeus, 1758)  Strichfleckiger Marienkäfer  Heather Ladybird 
    Chilocorus bipustulatus
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2020-04-07 09:58:19
    Bildnummer: 9188

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2020-04-07 09:58:19

  • Chilocorus bipustulatus  9189
    Chilocorus bipustulatus (Linnaeus, 1758)  Strichfleckiger Marienkäfer  Heather Ladybird 
    Chilocorus bipustulatus; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2020-04-06 16:44:45
    Bildnummer: 9189

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2020-04-06 16:44:45
    conf. Christoph Benisch

Weitere Vernakularnamen:
Strichfleckiger Schildlaus-Marienkäfer, Zweigefleckter Kugelmarienkäfer
Einordnung:
Chilocorus bipustulatus gehört zur Unterfamilie Chilocorinae, Tribus Chilocorini.
Verbreitung:
Die ursprünglich in der Paläarktis beheimatete Art wurde in viele Regionen der Welt zur biologischen Bekämpfung von Schildläusen eingeführt.
Lebensraum:
Unterschiedliche Biotope: An Waldrändern, in Parks und Gärten auf Bäumen und Sträuchern, Plantagen.
Beschreibung:
Der Strichfleckige Marienkäfer Chilocorus bipustulatus hat eine Körperlänge von 2,7 - 4,0 mm. Der fast halbkugelförmige, schwarze oder braune Käfer besitzt einen an der Basis gerundeten Halsschild, der sich nicht dicht an die Flügeldeckenbasis anschließt und Flügeldecken mit drei kleinen rötlichen Flecken in einer Querreihe, die meist zu einer Querbinde zusammenfließen. Die Seitenränder der gewölbten Deckflügel sind deutlich abgeflacht.
Lebensweise:
Die Imagines und Larven sind Prädatoren, die sich überwiegend von verschiedenen Schild- und Blattlausarten ernähren. Zum Beutespektrum der polyphagen Art gehören Mottenschildläuse (Aleyrodidae), Napfschildläuse (Coccidae), Deckelschildläuse (Diaspididae), Schmierläuse (Pseudococcidae), Blattflöhe (Psyllidae) und auch Mückenzikaden (Tropiduchidae).
Chilocorus bipustulatus kann mehrere Generationen pro Jahr bilden. Die Anzahl der Generationen hängt von den Umweltbedingungen und vom Nahrungsangebot ab. Lt. einer Studie dauerte die Entwicklung des Strichfleckigen Marienkäfer vom Ei zur Imago bei einer Temperatur von 30 °C und Fütterung mit Aspidiotus nerii, einer Deckelschildlausart, 27 Tage. Bei 14 °C verlängerte sich die Entwicklungdauer um mehr als das Doppelte auf 62 Tage.
Chilocorus bipustulatus überwintert in Mitteleuropa als Imago.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. de Jong, Y.S.D.M. (ed.) (2013) Fauna Europaea version 2.6.2 Web Service available online at https://fauna-eu.org/
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet
  3. Zennure Satici Karatay, Ismail Karaca: Temperature-dependent development of Chilocorus bipustulatus (L.) (Coleoptera: Coccinellidae) on Aspidiotus nerii Bouche (Hemiptera: Diaspididae) under laboratory conditions, Turkish Journal of Entomology 37(2):185-194, June 2013.