Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Coccinellidae (Marienkäfer)

Coccinella (Coccinella) septempunctata Linnaeus, 1758

Siebenpunkt-Marienkäfer Seven-spot Ladybird

Synonyme:

Coccinella (Coccinella) divaricata Olivier, 1808 | Coccinella (Coccinella) brucki Mulsant, 1866 |

  • Coccinella septempunctata  2675
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata
    DE, Chemnitz; 2004-06-06 13:05:51
    Bildnummer: 2675

    DE, Chemnitz
    2004-06-06 13:05:51

  • Coccinella septempunctata  2771
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2005-06-11 14:47:59
    Bildnummer: 2771

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2005-06-11 14:47:59

  • Coccinella septempunctata  2754
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2006-07-30 13:19:58
    Bildnummer: 2754

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2006-07-30 13:19:58

  • Coccinella septempunctata  2729
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2008-09-13 12:35:09
    Bildnummer: 2729

    DE, Chemnitz, Hutholz
    2008-09-13 12:35:09

  • Coccinella septempunctata  4497
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2011-04-03 11:13:07
    Bildnummer: 4497

    DE, Chemnitz, Hutholz
    2011-04-03 11:13:07

  • Coccinella septempunctata  2757
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2018-08-19 14:17:20
    Bildnummer: 2757

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2018-08-19 14:17:20

  • Coccinella septempunctata  2742
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2007-06-03 12:24:55
    Bildnummer: 2742

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2007-06-03 12:24:55

  • Coccinella septempunctata, Paarung  5572
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata, Paarung
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2012-08-05 14:21:52
    Bildnummer: 5572
    Paarung
    DE, Chemnitz, Hutholz
    2012-08-05 14:21:52

  • Coccinella septempunctata, Larve  6444
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata, Larve
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2013-07-22 10:02:18
    Bildnummer: 6444
    Larve
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2013-07-22 10:02:18

  • Coccinella septempunctata, Larve  7006
    Coccinella septempunctata Linnaeus, 1758  Siebenpunkt-Marienkäfer  Seven-spot Ladybird 
    Coccinella septempunctata, Larve
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2015-06-14 12:24:04
    Bildnummer: 7006
    Larve
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2015-06-14 12:24:04


Weitere Vernakularnamen:
Siebenpunkt
Einordnung:
Coccinella septempunctata gehört zur Unterfamilie Coccinellinae, Tribus Coccinellini.
Verbreitung:
Europa, Asien, Nordamerika.
Lebensraum:
Coccinella septempunctata besiedelt viele unterschiedliche Lebensräume, wie Wiesen, Felder, Steppen, Gärten, Parks, Laub- und Mischwälder.
Beschreibung:
Der 5,2 - 8 mm große Siebenpunkt-Marienkäfer Coccinella septempunctata besitzt rote Flügeldecken mit 7 (kleinen) schwarzen Punkten und einem Wulst am Flügeldeckenseitenrand. An den Augeninnenrändern des schwarzen Kopfes befinden sich 2 weiße Flecken. Der Halsschild ist schwarz, mit weißen Seitenflecken an den Vorderecken. Die weißen Seitenflecken des Halsschilds greifen nur als schmaler Saum bis 1/3 nach hinten auf die Unterseite über. Die Beine sind schwarz.
Weitere Merkmale der Gattung: Vorderbrust mit zwei Kiellinien, Schienen mit zwei Endspornen, Klauen gezähnt.
Ähnliche Arten:
Eine ähnliche Art ist die besonders in Heide- und Sandgebieten vorkommende, deutlich seltenere Coccinella magnifica. Diese besitzt meist größere schwarze Punkte und einen gleichmäßig gewölbten Flügeldeckenseitenrand ohne Wulst. Die weißen Flecken an den Vorderecken des Halsschilds reichen auf der Unterseite nach hinten bis über die Mitte hinaus.
Lebensweise:
Die Weibchen von Coccinella septempunctata legen nach der Paarung ihre Eier in Gelegen von etwa 10 bis 50 Stück an der Blattunterseite von Pflanzen, die von Blattläusen befallen sind, ab. Die wichtigste Nahrungsquelle der Larven sind Blattläuse, von denen eine einzige Larve im Laufe ihrer Entwicklung über 400 Stück verspeist. Neben Blattläusen werden auch Fransenflügler (Thysanoptera), Mottenschildläuse (Aleyrodidae), Larven von Blattflöhen (Psyllidae) und Zwergzikaden (Cicadellidae) und Eier und Larven von einigen Käfer- und Schmetterlingsarten gefressen. Gelegentlich kommt es zum Kannibalismus unter Artgenossen. Die Larven durchlaufen bis zur Verpuppung 4 Larvenstadien. Die Entwicklungsdauer vom Ei zum erwachsenen Käfer beträgt in Mitteleuropa etwa 40 Tage und wird von den Umweltbedingungen, wie Temperatur und Nahrungsangebot beeinflusst.
Der Siebenpunkt-Marienkäfer überwintert als Imago in der Bodenstreu, unter Baumrinde und an anderen geschützten Stellen. Coccinella septempunctata bildet in Mitteleuropa eine, manchmal auch eine partielle 2. Generation und in Südeuropa 2 Generationen.
Natürliche Feinde:
Die Imagines des Siebenpunkt-Marienkäfers haben sehr wenige natürliche Feinde. Bei einer Bedrohung können von den Käfern toxische Sekrete aus Drüsen zwischen Ober- und Unterschenkeln freigesetzt werden (Reflexbluten). Diese Sekrete sind für viele Räuber, wie Vögel und kleine Säugetiere giftig. Die kontrastreiche Färbung der Käfer ist ein Hinweis auf Toxinität und dient zur Abschreckung von Räubern.
Weitere Feinde von Coccinella septempunctata sind parasitische Wespen der Familien Eulophidae (Chalcidoidea) und Braconidae, z. B. die Marienkäferbrackwespe Dinocampus coccinellae.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. de Jong, Y.S.D.M. (ed.) (2013) Fauna Europaea version 2.6.2 Web Service available online at https://fauna-eu.org/
  2. Keith J. Bensusan, Josep Muñoz Batet & Charles E. Perez: Coccinella algerica Kovář, 1977: A New Species to the Fauna of Mainland Europe, and a Key to the Coccinella Linnaeus, 1758 of Iberia, the Maghreb and the Canary Islands (Coleoptera, Coccinellidae), Boletín Sociedad Entomológica Aragonesa, no 39 (2006):323−327.
  3. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet