Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Coccinellidae (Marienkäfer)

Cryptolaemus montrouzieri Mulsant, 1853

Australischer Marienkäfer Mealybug Ladybird

  • Cryptolaemus montrouzieri  2812
    Cryptolaemus montrouzieri Mulsant, 1853  Australischer Marienkäfer  Mealybug Ladybird 
    Cryptolaemus montrouzieri; det. Aday Bicho
    ES, Fuerteventura, Costa Calma; 2008-02-10 17:56:24
    Bildnummer: 2812

    ES, Fuerteventura, Costa Calma
    2008-02-10 17:56:24
    det. Aday Bicho
  • Cryptolaemus montrouzieri  2777
    Cryptolaemus montrouzieri Mulsant, 1853  Australischer Marienkäfer  Mealybug Ladybird 
    Cryptolaemus montrouzieri; det. Aday Bicho
    ES, Fuerteventura, Costa Calma; 2007-09-02 11:44:40
    Bildnummer: 2777

    ES, Fuerteventura, Costa Calma
    2007-09-02 11:44:40
    det. Aday Bicho
  • Cryptolaemus montrouzieri  2778
    Cryptolaemus montrouzieri Mulsant, 1853  Australischer Marienkäfer  Mealybug Ladybird 
    Cryptolaemus montrouzieri; det. Aday Bicho
    ES, Fuerteventura, Costa Calma; 2007-09-02 11:44:49
    Bildnummer: 2778

    ES, Fuerteventura, Costa Calma
    2007-09-02 11:44:49
    det. Aday Bicho

Einordnung:
Cryptolaemus montrouzieri gehört zur Unterfamilie Coccidulinae, Tribus Coccidulini.
Verbreitung:
Ursprünglich in Australien beheimatet, wird Cryptolaemus montrouzieri in vielen Ländern zur biologischen Bekämpfung von Woll- bzw. Schmierläusen (Pseudococcidae) eingesetzt.
Lebensraum:
Zitrusplantagen, Gewächshäuser, Wintergärten.
Beschreibung:
Der fein behaarte 3,4 - 4,6 mm lange Australische Marienkäfer besitzt eine kurze ovale Gestalt. Kopf und Halsschild sind orange. Die schwarzen Deckflügel besitzen einen breitem orangen Fleck an der Spitze. Männchen und Weibchen können anhand der variablen Färbung der Vorderbeine unterschieden werden. Diese sind beim Männchen gewöhnlich gelbbraun mit einer verdunkelten Außenkante der Schienen und beim Weibchen im Allgemeinen viel dunkler bis vollständig schwarz.
Die Larven werden bis zu 13 mm lang. Sie tarnen sich mit einem weißen, wachsartigen Sekret und sehen sehr "zottig" aus.
Lebensweise:
Nach der Paarung beginnen die Weibchen des Australischen Marienkäfers mit der Eiablage bevorzugt in den Kolonien von Schmier-/Wollläusen (Pseudococcidae). Sowohl die Larven als auch die adulten Käfer ernähren sich von Eiern, Larven und erwachsenen Läusen. Neben Schmierläusen werden auch Napfschildläuse (Coccidae) und Deckelschildläuse (Diaspididae) verspeist. Auch Artgenossen können den Speiseplan der Larven bereichern. Cryptolaemus montrouzieri ist eine wärmebedürftige Art. Bei ausreichendem Nahrungsangebot und einer Temperatur von 30°C dauert die Entwicklung vom Ei zum erwachsenen Käfer etwa 25 Tage, bei 18°C fast dreimal so lange.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Moses T.K. Kairol, Oulimathe Paraiso, Ram Das Gautam and Dorothy D. Peterkin: Cryptolaemus montrouzieri (Mulsant) (Coccinellidae: Scymninae): a review of biology, ecology, and use in biological control with particular reference to potential impact on non-target organisms, CAB Reviews 2013 8, No. 005, doi: 10.1079/PAVSNNR20138005.