Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Curculionidae (Rüsselkäfer)

Mononychus punctumalbum (Herbst, 1784)

Weißpunktiger Schwertlilienrüssler Iris Weevil

Synonyme:

Curculio pseud-acori Rossi, P., 1790 | Curculio pseudacori Fabricius, J.C., 1792 ? | Curculio pseudacori Rossi, P., 1790 ? | Curculio punctum-album Olivier, A.G., 1791 | Curculio punctumalbum Herbst, J.F.W., 1784 ? |
(?: zweifelhaftes Synonym)

  • Mononychus punctumalbum  4598
    Mononychus punctumalbum (Herbst, 1784)  Weißpunktiger Schwertlilienrüssler  Iris Weevil 
    Mononychus punctumalbum; det. Michael Stern
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2011-05-29 13:09:59
    Bildnummer: 4598

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2011-05-29 13:09:59
    det. Michael Stern
  • Mononychus punctumalbum  4599
    Mononychus punctumalbum (Herbst, 1784)  Weißpunktiger Schwertlilienrüssler  Iris Weevil 
    Mononychus punctumalbum
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2011-05-29 13:10:16
    Bildnummer: 4599

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2011-05-29 13:10:16

  • Mononychus punctumalbum  4646
    Mononychus punctumalbum (Herbst, 1784)  Weißpunktiger Schwertlilienrüssler  Iris Weevil 
    Mononychus punctumalbum
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2011-06-11 11:27:58
    Bildnummer: 4646

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2011-06-11 11:27:58

  • Mononychus punctumalbum  9014
    Mononychus punctumalbum (Herbst, 1784)  Weißpunktiger Schwertlilienrüssler  Iris Weevil 
    Mononychus punctumalbum; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2019-05-26 12:16:17
    Bildnummer: 9014

    DE, Chemnitz, Hutholz
    2019-05-26 12:16:17
    conf. Christoph Benisch
  • Mononychus punctumalbum  9015
    Mononychus punctumalbum (Herbst, 1784)  Weißpunktiger Schwertlilienrüssler  Iris Weevil 
    Mononychus punctumalbum; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2019-05-26 12:16:21
    Bildnummer: 9015

    DE, Chemnitz, Hutholz
    2019-05-26 12:16:21
    conf. Christoph Benisch
  • Mononychus punctumalbum, Unterseite  9016
    Mononychus punctumalbum (Herbst, 1784)  Weißpunktiger Schwertlilienrüssler  Iris Weevil 
    Mononychus punctumalbum, Unterseite; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2019-05-26 09:29:04
    Bildnummer: 9016
    Unterseite
    DE, Chemnitz, Hutholz
    2019-05-26 09:29:04
    conf. Christoph Benisch

Weitere Vernakularnamen:
Iris-Rüsselkäfer
Einordnung:
Mononychus punctumalbum gehört zur Unterfamilie Ceutorhynchinae.
Verbreitung:
Europa, fehlt weitestgehend im hohen Norden.
Lebensraum:
Ufer und Verlandungszonen stehender und fließender Gewässer, Niedermoore, Bruchwälder und Gärten - Habitate in denen Sumpf-Schwertlilien (Iris pseudacorus) wachsen.
Beschreibung:
Länge 3,8 - 5,2 mm; Tarsen mit nur 1 Klaue (Gattungsmerkmal); Körper kurzoval, gewölbt, schwarz; Fühler gelbrot mit dunkler Keule; Rüssel dünn; Stirn eingedrückt; Halsschild dicht punktiert mit tiefer Mittelrinne, Vorderrandkante einfach, die Seiten nach vorn stark gerundet verengt, die Basis zum Schildchen vorgezogen; Flügeldecken dicht beschuppt; Schuppen bis auf einen weißen Fleck hinter dem Schildchen und einen ebensolchen am Nahtende gräulich-schwarz (Nominatform) oder Oberseite gleichmäßig dicht gelblichgrau bis ockergelb beschuppt (var. salviae Germ.).
Beim Männchen sind Kopf und Halsschildseiten sowie die Unterseite umfangreich weißlichgelb beschuppt, beim Weibchen ist diese Beschuppung stark reduziert.
Ähnliche Arten:
Von den 3 Arten der Gattung Mononychus in Europa kommt nur Mononychus punctumalbum in Mitteleuropa vor.
Lebensweise:
Mononychus punctumalbum bildet eine Generation pro Jahr. Nach der Überwinterung sind die Imagines von Mononychus punctumalbum meist in den Blüten von Sumpfschwertlilien (Iris pseudacorus), seltener in denen anderer Iris-Arten zu finden. Dort ernähren sich die Käfer von verschiedenen Blütenteilen und jungen Früchten. Falls noch keine Schwertlilien blühen, besuchen sie auch die Blüten von anderen Pflanzen. Den Weißpunktigen Schwertlilienrüssler von 2019 habe ich auf Hahnenfuß (Ranunculus) gefunden.
Nach der Paarung, ab Juli, beginnen die Weibchen mit der Eiablage. Mit dem Rüssel wird eine Frucht der Wirtspflanze angebohrt. Durch die Öffnung, die sich später wieder verschließt, werden mit der Legeröhre einige Eier in einer Frucht abgelegt. Die Larven entwickeln sich in den Früchten, fressen an den Samen und verpuppen sich anschließend. Im Spätsommer schlüpfen die Käfer der neuen Generation.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Alonso-Zarazaga M.A. & Lyal C.H.C. (authors), Sánchez-Ruiz M. (technical editor). (2018). WTaxa: Electronic Catalogue of Weevil names (Curculionoidea) (version Oct 2016). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2018 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2018. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet
  3. Harde, Severa: Der Kosmos Käferführer: Die Käfer Mitteleuropas, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & KG, Stuttgart, ISBN 3-440-07682-2.