Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Curculionidae (Rüsselkäfer)

Sitona hispidulus (Fabricius, 1776)

Borstiger Blattrandrüssler Clover Weevil

Synonyme:

Curculio geoffroaei Gmelin, 1790 | Curculio griseus Goeze, 1777 | Curculio hispidulus Fabricius, 1777 | Curculio modestus Geoffroy, 1785 | Sitona foedus Gyllenhal, 1834 |

  • Sitona hispidulus  8539
    Sitona hispidulus (Fabricius, 1776)  Borstiger Blattrandrüssler  Clover Weevil 
    Sitona hispidulus; conf. Holger
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2018-10-11 11:36:54
    Bildnummer: 8539

    DE, Chemnitz, Hutholz
    2018-10-11 11:36:54
    conf. Holger
  • Sitona hispidulus  8540
    Sitona hispidulus (Fabricius, 1776)  Borstiger Blattrandrüssler  Clover Weevil 
    Sitona hispidulus; conf. Holger
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2018-10-11 11:37:35
    Bildnummer: 8540

    DE, Chemnitz, Hutholz
    2018-10-11 11:37:35
    conf. Holger

Einordnung:
Sitona hispidulus gehört zur Unterfamilie Entiminae, Tribus Sitonini.
Verbreitung:
Europa, Asien, in Nordamerika eingeschleppt.
Lebensraum:
Felder, Weiden, Wiesen, Ödland, Straßenräder, auch in höheren Lagen - an Orten, wo Klee wächst.
Beschreibung:
Länge 3,5 – 4,5 mm; Oberseite mit Schuppen und Haaren; Flügeldecken mit lang abstehenden Borsten, breiter als der Halsschild, braunscheckig; Schildchen mit nach hinten gerichteten Schuppen; Halsschild weitläufig grob punktiert, mit heller schmaler Mittel- und breiteren Seitenbinden; Stirn flach, mit Augenwimpern; Augen sehr schwach gewölbt; Schenkel ungezähnt; Klauen an der Basis nicht verwachsen.
Lebensweise:
Der Borstige Blattrandrüssler Sitona hispidulus ist eine häufige und weit verbreitete Art die an Schmetterlingsblütlern bzw. Hülsenfrüchtlern (Fabaceae) lebt. Die Käfer besiedeln vorzugsweise wildwachsende und kultivierte Trifolium- und Medicago-Arten.
Ab Sommermitte erscheinen die Imagines der neuen Generation. Diese fressen an den Blatträndern der Wirtspflanzen. Das von ihnen erzeugte Fraßbild wird Buchtenfraß genannt. Etwa 6 bis 8 Wochen nach den Schlupf beginnen die Weibchen mit der Eiablage. Die Eier werden im Spätherbst und im folgenden Frühjahr abgelegt. Die Imagines und die im Herbst abgelegten Eier überwintern. Die Larven schlüpfen ab April und fressen bis zur Verpuppung an den Wurzeln ihrer Wirtspflanzen. Das Puppenstadium dauert 3 - 4 Wochen.
Sitona hispidulus bildet eine Generation pro Jahr. Die adulten Käfer sind langlebig. Ihre Lebensdauer beträgt etwa 1 Jahr.
Natürliche Feinde:
Entomophage Nematoden (Fadenwürmer): Steinernema feltiae, Steinernema bibionis und Heterorhabditis bacteriophora - Die Nematoden parasitieren Larven, Puppen und Imagines von Sitona hispidulus.
Microctonus aethiopoides (Hymenoptera: Braconidae) - Die Art parasitiert adulte Käfer und legt ihre Eier in das Abdomen von Sitona hispidulus. Nach dem Schlupf frisst und entwickelt sich die Larve von Microctonus aethiopoides im Innern des Käfers.
Anaphes diana (Hymenoptera: Chalcidoidea: Mymaridae) - Die Zwergwespe Anaphes diana ist ein Ei-Parasitoid von Sitona-Arten.


Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Yunakov N. (2017). 3i Curculio: 3i taxonomic databases, Curculionidae, subfamily Entiminae (version Jan 2017). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2017 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2017. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet