Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Silphidae (Aaskäfer)

Dendroxena quadrimaculata (Scopoli, 1772)

Vierpunktiger Aaskäfer Four-spotted Carrion Beetle

Synonyme:

Peltis maculata Geoffroy in Fourcroy, 1785 | Silpha flavicans Goeze, 1777 | Silpha hexapunctata Gerhardt, 1897 | Silpha quadripunctata Schreber, 1759 | Silpha schreberi Pope, 1964 | Xylodrepa quadrimaculata |

  • Dendroxena quadrimaculata, Larve  5347
    Dendroxena quadrimaculata (Scopoli, 1772)  Vierpunktiger Aaskäfer  Four-spotted Carrion Beetle 
    Dendroxena quadrimaculata, Larve; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2012-06-12 12:05:08
    Bildnummer: 5347
    Larve
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2012-06-12 12:05:08
    conf. Christoph Benisch
  • Dendroxena quadrimaculata, Larve  5348
    Dendroxena quadrimaculata (Scopoli, 1772)  Vierpunktiger Aaskäfer  Four-spotted Carrion Beetle 
    Dendroxena quadrimaculata, Larve; conf. Christoph Benisch
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2012-06-12 12:04:20
    Bildnummer: 5348
    Larve
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2012-06-12 12:04:20
    conf. Christoph Benisch
  • Dendroxena quadrimaculata, Larve  5349
    Dendroxena quadrimaculata (Scopoli, 1772)  Vierpunktiger Aaskäfer  Four-spotted Carrion Beetle 
    Dendroxena quadrimaculata, Larve; det. Petr Zábranský
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2012-06-12 12:04:03
    Bildnummer: 5349
    Larve
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2012-06-12 12:04:03
    det. Petr Zábranský
  • Dendroxena quadrimaculata, Larve  5350
    Dendroxena quadrimaculata (Scopoli, 1772)  Vierpunktiger Aaskäfer  Four-spotted Carrion Beetle 
    Dendroxena quadrimaculata, Larve; det. Petr Zábranský
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2012-06-12 12:02:38
    Bildnummer: 5350
    Larve
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2012-06-12 12:02:38
    det. Petr Zábranský

Weitere Vernakularnamen:
Vierpunktiger Raupenjäger, Vierpunkt-Raupenjäger
Einordnung:
Dendroxena quadrimaculata gehört zur Unterfamilie Silphinae.
Verbreitung und Lebensraum:
In Mitteleuropa verbreitet, nur stellenweise häufig. Die Art bewohnt Laub- und Mischwälder, insbesondere Eichenwälder, und fehlt in höheren Gebirgslagen.
Habitus:
Der 12 - 14 mm große, flach gebaute Vierpunktige Aaskäfer ist als einziger Vertreter seiner Gattung in Mitteleuropa unverwechselbar. Sein Kopf, der mittlere Bereich des Halsschilds und das Schildchen sind schwarz. Die Seitenränder des Halsschilds und die Flügeldecken sind gelblich-braun. Auf jeder Flügeldecke befinden sich 2 schwarze Flecken.
Die Larven werden bis zu 2 cm lang.
Lebensweise:
Die Imagines jagen auf Büschen und Bäumen Raupen, aber auch Blattläuse und andere Insektenlarven. Sie sich nützlich für die Forstwirtschaft, da sie auch die Raupen des Eichenprozessionsspinners (Thaumetopoea processionea) fressen.
Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier einzeln im Boden ab. Nach dem Schlupf leben die Larven des Vierpunktischen Aaskäfers am Boden und ernähren sich räuberisch von Insektenlarven und von Aas. Sie verpuppen sich im gleichen Jahr und überwintern als Imagines im Boden. Ab April fliegt die neue Generation.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Harde, Severa: Der Kosmos Käferführer: Die Käfer Mitteleuropas, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & KG, Stuttgart, ISBN 3-440-07682-2.