Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Diptera (Zweiflügler) ➔ Familie Syrphidae (Schwebfliegen)

Cheilosia illustrata (Harris, 1780)

Bunte Erzschwebfliege

Synonyme:

Musca fulva Gmelin, 1790 | Syrphus rupestris Panzer, 1798 |

  • Cheilosia illustrata, weiblich  531
    Cheilosia illustrata (Harris, 1780)  Bunte Erzschwebfliege   
    Cheilosia illustrata, weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2008-07-26 13:20:30
    Bildnummer: 531
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2008-07-26 13:20:30

  • Cheilosia illustrata, weiblich  661
    Cheilosia illustrata (Harris, 1780)  Bunte Erzschwebfliege   
    Cheilosia illustrata, weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2006-08-13 13:59:17
    Bildnummer: 661
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2006-08-13 13:59:17

  • Cheilosia illustrata  532
    Cheilosia illustrata (Harris, 1780)  Bunte Erzschwebfliege   
    Cheilosia illustrata
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2008-06-14 15:02:40
    Bildnummer: 532

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2008-06-14 15:02:40

  • Cheilosia illustrata, männlich  561
    Cheilosia illustrata (Harris, 1780)  Bunte Erzschwebfliege   
    Cheilosia illustrata, männlich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2007-07-07 12:37:53
    Bildnummer: 561
    männlich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2007-07-07 12:37:53


Einordnung:
Cheilosia illustrata gehört zur Unterfamilie Eristalinae, Tribus Rhingiini.
Verbreitung:
Von Fennoskandinavien nach Spanien und Irland bis in die westlichen Teile Sibiriens.
Lebensraum:
Laubwälder und Hecken, Weiden und Wiesen.
Beschreibung:
Die 9 - 11 mm lange Bunte Erzschwebfliege ist durch ihre dichte und lange weißlich, schwarz und orange gefärbte Körperbehaarung unverwechselbar. Auch die Augen und das Gesicht sind behaart. Auf der Flügelmitte befindet sich ein dunkler Fleck.
Lebensweise:
Cheilosia illustrata fliegt von Mai bis September. Die Imagines besuchen eine breite Palette von weißen Doldenblütlern (sehr häufig die Blüten von Heracleum), Matricaria, Prunus, Rubus und Sambucus.
Die Larven entwickeln sich in den Wurzeln ihrer Wirtspflanzen. Die Art wurde aus den Wurzeln von Pastinaca sativa und dem Wurzelstock von Heracleum gezüchtet. Larven der Bunten Erzschwebfliege wurden auch in Wurzeln von Angelica archangelica gefunden. Cheilosia illustrata überwintert als Puppe.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Pape T. & Thompson F.C. (eds) (2017). Systema Dipterorum (version 2.0, Jan 2011). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2017 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2017. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Gerald Bothe: Bestimmungsschlüssel für die Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) Deutschlands und der Niederlande, DJN, 1984, ISBN 3-923376-07-3
  3. M.C.D.Speight: Species Accounts of European Syrphidae (Diptera), Glasgow 2011, Syrph the Net, the database of European Syrphidae, vol. 65, 285 pp., Syrph the Net publications, Dublin.
  4. Menno Reemer, Willem Renema, Wouter van Steenis, Theo Zeegers, Aat Barendregt, John T. Smit, Mark P. van Veen, Jeroen van Steenis, Laurens van der Leij: De Nederlandse Zweefvliegen (Diptera: Syrphidae), Nederlandse Fauna 8, 2009.