Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Diptera (Zweiflügler) ➔ Familie Syrphidae (Schwebfliegen)

Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)

Gemeine Feldschwebfliege

Synonyme:

Metasyrphus candidus Matsumura, 1918 | Metasyrphus libyensis Nayar, 1978 | Musca pyrorum Schrank, 1803 | Musca vorax Geoffroy, 1785 | Scaeva annularis Curtis, 1837 | Scaeva octomaculata Curtis, 1837 | Scaeva olitoria Fallen, 1817 | Syrphus algirus Macquart, 1849 | Syrphus berber Bigot, 1884 | Syrphus cognatus Loew, 1858 | Syrphus corolloides Macquart, 1850 | Syrphus crenatus Macquart, 1829 | Syrphus dentatus Walker, 1852 | Syrphus disjunctus Macquart, 1842 | Syrphus flaviventris Macquart, 1829 | Syrphus fulvifrons Macquart, 1829 | Syrphus lacerus Meigen, 1822 | Syrphus nigrifemoratus Macquart, 1829 | Syrphus terminalis Wiedemann, 1830 |

  • Eupeodes corollae, männlich  641
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Eupeodes corollae, männlich
    DE, Chemnitz; 2004-07-24 12:51:51
    Bildnummer: 641
    männlich
    DE, Chemnitz
    2004-07-24 12:51:51

  • Eupeodes corollae, männlich  620
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Eupeodes corollae, männlich
    DE, Chemnitz; 2004-07-24 12:52:14
    Bildnummer: 620
    männlich
    DE, Chemnitz
    2004-07-24 12:52:14

  • Eupeodes corollae, männlich  772
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Eupeodes corollae, männlich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-19 10:00:58
    Bildnummer: 772
    männlich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-19 10:00:58

  • Eupeodes corollae, männlich  1016
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Eupeodes corollae, männlich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2007-08-12 12:34:33
    Bildnummer: 1016
    männlich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2007-08-12 12:34:33

  • Misumena vatia + Eupeodes corollae  3804
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Misumena vatia + Eupeodes corollae
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2007-08-12 12:33:14
    Bildnummer: 3804

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2007-08-12 12:33:14

  • Eupeodes corollae, weiblich  1275
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Eupeodes corollae, weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-19 09:47:55
    Bildnummer: 1275
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-19 09:47:55

  • Eupeodes corollae, weiblich  1276
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Eupeodes corollae, weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-19 09:48:11
    Bildnummer: 1276
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-19 09:48:11

  • Eupeodes corollae, weiblich  1277
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Eupeodes corollae, weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-19 09:43:48
    Bildnummer: 1277
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-19 09:43:48

  • Eupeodes corollae, weiblich  1278
    Eupeodes corollae (Fabricius, 1794)  Gemeine Feldschwebfliege   
    Eupeodes corollae, weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-19 09:42:14
    Bildnummer: 1278
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-19 09:42:14


Einordnung:
Eupeodes corollae gehört zur Unterfamilie Syrphinae, Tribus Syrphini.
Verbreitung:
Von Island, Fennoskandinavien und den Färöer-Inseln bis zur Iberischen Halbinsel, dem Mittelmeer, Madeira, den Kanarischen Inseln und Nordafrika; von den Küstenstaaten Afrikas südwärts bis einschließlich Südafrika; Mauritius; von Irland nach Osten durch den größten Teil Europas in die europäischen Teile Russlands; durch Sibirien vom Ural bis zur Pazifikküste; Japan; China; Formosa.
Lebensraum:
Bevorzugt im offenen Gelände: Wiesen, Felder, Gärten, Parks.
Beschreibung:
Eupeodes corollae besitzt eine Körperlänge von 7 - 10,5 mm. Die Brust ist einfarbig braun, das Schildchen nahezu ganz gelb behaart. Auf dem Hinterleib befinden sich 3 gelbe Fleckenpaare. Die gekrümmten Fleckenpaare auf den Segmenten 3 und 4 gehen stets über die Seitennaht hinaus und haben bei den Männchen meist eine schmale Verbindung in der Mitte. Die Augen sind unbehaart, die Fühler braun. Beim Weibchen ist die Stirn oben schwarz und unten gelblich.
Lebensweise:
Die Gemeine Feldschwebfliege Eupeodes corollae fliegt in mehreren Generationen von April bis Oktober (in Südeuropa ganzjährig). Die Art gehört zu den saisonalen Migranten. Diese fliegen normalerweise vor dem Winter in großer Zahl nach Süden und können dabei beträchtliche Entfernungen zurücklegen. Ihre Nachkommen wandern im Frühling wieder nach Norden .
Die Imagines besuchen die Blüten von Doldenblütlern, Cirsium, Galeopsis, Hypericum, Ranunculus, Tussilago und weiteren Pflanzen aus unterschiedlichen Familien. Das hier gezeigte Eupeodes corollae-Männchen von 2007 war wohl beim Blütenbesuch etwas unaufmerksam und ist das Opfer eines subadulten Männchen der Veränderlichen Krabbenspinne Misumena vatia geworden. Wenn ein Männchen ein Weibchen gefunden hat beginnt die Paarung im Flug und setzt sich in der Vegetation oder am Boden fort. Ein Weibchen legt Hunderte von Eiern in Blattlauskolonien auf verschiedenen Pflanzen.
Die Larven ernähren sich von Blattläusen. Die Larvalentwicklung ist temperaturabhängig und dauert etwa 7 bis 25 Tage. Während dieser Zeit frisst eine Larve mehrere 100 Blattläuse. Das anschließende Puppenstadium dauert etwa 8 Tage. Eupeodes corollae kann als Puppe überwintern. Bei Temperaturen unterhalb von 4 °C stagniert die Entwicklung der Puppe. Erst bei höheren Temperaturen entwickelt sich die Puppe bis zum Schlupf einer neuen Fliege weiter.
Anmerkung:
Die Art ist in der älteren Literatur unter dem Namen Metasyrphus corollae zu finden.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Pape T. & Thompson F.C. (eds) (2017). Systema Dipterorum (version 2.0, Jan 2011). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2017 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2017. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Gerald Bothe: Bestimmungsschlüssel für die Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) Deutschlands und der Niederlande, DJN, 1984, ISBN 3-923376-07-3
  3. M.C.D.Speight: Species Accounts of European Syrphidae (Diptera), Glasgow 2011, Syrph the Net, the database of European Syrphidae, vol. 65, 285 pp., Syrph the Net publications, Dublin.
  4. Menno Reemer, Willem Renema, Wouter van Steenis, Theo Zeegers, Aat Barendregt, John T. Smit, Mark P. van Veen, Jeroen van Steenis, Laurens van der Leij: De Nederlandse Zweefvliegen (Diptera: Syrphidae), Nederlandse Fauna 8, 2009.