Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Diptera (Zweiflügler) ➔ Familie Syrphidae (Schwebfliegen)

Eupeodes luniger (Meigen, 1822)

Mondfleck-Feldschwebfliege

Synonyme:

Metasyrphus astutus Fluke, 1952 | Metasyrphus vockerothi Fluke, 1952 | Syrphus azureus Szilady, 1940 | Syrphus maricolor Enderlein, 1938 | Syrphus transcendens Szilady, 1940 |

  • Eupeodes luniger, männlich  623
    Eupeodes luniger (Meigen, 1822)  Mondfleck-Feldschwebfliege   
    Eupeodes luniger, männlich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2006-04-23 11:19:58
    Bildnummer: 623
    männlich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2006-04-23 11:19:58

  • Eupeodes luniger  643
    Eupeodes luniger (Meigen, 1822)  Mondfleck-Feldschwebfliege   
    Eupeodes luniger
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2005-08-20 09:59:49
    Bildnummer: 643

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2005-08-20 09:59:49

  • Eupeodes luniger, männlich  7558
    Eupeodes luniger (Meigen, 1822)  Mondfleck-Feldschwebfliege   
    Eupeodes luniger, männlich
    DE, Chemnitz, Markersdorf; 2016-10-16 12:13:41
    Bildnummer: 7558
    männlich
    DE, Chemnitz, Markersdorf
    2016-10-16 12:13:41

  • Eupeodes luniger, männlich  7559
    Eupeodes luniger (Meigen, 1822)  Mondfleck-Feldschwebfliege   
    Eupeodes luniger, männlich
    DE, Chemnitz, Markersdorf; 2016-10-16 12:03:25
    Bildnummer: 7559
    männlich
    DE, Chemnitz, Markersdorf
    2016-10-16 12:03:25


Einordnung:
Eupeodes luniger gehört zur Unterfamilie Syrphinae, Tribus Syrphini.
Verbreitung:
Von Fennoskandinavien nach Süden zur Iberischen Halbinsel, dem Mittelmeer, Madeira und Nordafrika; von Irland ostwärts durch den größten Teil Europas in die europäischen Teile Russlands und Kleinasiens (einschließlich Türkei); in Sibirien vom Ural bis zur Pazifikküste (Kurilen); Japan; Nordindien.
Lebensraum:
Offenes Gelände/Wälder: Waldränder und -lichtungen, Parks, Gärten, Ackerland, Wiesen bis in Höhenlagen von 2000 m.
Beschreibung:
Eupeodes luniger besitzt eine Körperlänge von 9 - 12 mm. Die Brust ist braun, das Schildchen ist an der Basis gelblich und nahezu ganz schwarz behaart. Auf dem Hinterleib befinden sich 3 gelbe Fleckenpaare. Die gekrümmten Fleckenpaare auf den Segmenten 3 und 4 erreichen die Seitennaht nicht und können in der Mitte eine schmale Verbindung besitzen. Das Gesicht besitzt einen schmalen schwarzen Mittelstreifen. Die Augen sind unbehaart. Beim Weibchen ist die Stirn oben schwarz mit anschließender y-förmiger Zeichnung auf gelblichem Grund.
Lebensweise:
Die Mondfleck Feldschwebfliege Eupeodes luniger fliegt in mehreren Generationen von April bis November mit Peaks im Mai/Juni und im August (in Südeuropa auch schon im März). Die Art überwintert in Mitteleuropa als Imago oder als Puppe. Während des Sommers wird die Population in weiten Teilen Europas durch Immigranten aus dem Süden verstärkt.
Die Imagines besuchen die Blüten von weißen Doldenblütlern, Heidekraut, Löwenzahn, Holzapfel, Hahnenfuß und weiteren Pflanzen. Die Paarung erfolgt in der Luft und dauert nur 1 - 2 Sekunden (Schneider 1968).
Die Larven von Eupeodes luniger fressen Läuse von verschiedenen Kräutern, Sträuchern und Bäumen (z. B. Große Brennnessel, Holunder, Süßkirsche).
Anmerkung:
Die Art ist in der älteren Literatur unter dem Namen Metasyrphus luniger zu finden.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Pape T. & Thompson F.C. (eds) (2017). Systema Dipterorum (version 2.0, Jan 2011). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2017 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2017. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Gerald Bothe: Bestimmungsschlüssel für die Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) Deutschlands und der Niederlande, DJN, 1984, ISBN 3-923376-07-3
  3. M.C.D.Speight: Species Accounts of European Syrphidae (Diptera), Glasgow 2011, Syrph the Net, the database of European Syrphidae, vol. 65, 285 pp., Syrph the Net publications, Dublin.
  4. Menno Reemer, Willem Renema, Wouter van Steenis, Theo Zeegers, Aat Barendregt, John T. Smit, Mark P. van Veen, Jeroen van Steenis, Laurens van der Leij: De Nederlandse Zweefvliegen (Diptera: Syrphidae), Nederlandse Fauna 8, 2009.