Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Diptera (Zweiflügler) ➔ Familie Syrphidae (Schwebfliegen)

Microdon mutabilis/myrmicae

  • Microdon mutabilis/myrmicae  3592
    Microdon mutabilis/myrmicae     
    Microdon mutabilis/myrmicae; det. Gerard Pennards
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2010-06-13 13:21:41
    Bildnummer: 3592

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2010-06-13 13:21:41
    det. Gerard Pennards
  • Microdon mutabilis/myrmicae  3593
    Microdon mutabilis/myrmicae     
    Microdon mutabilis/myrmicae; det. Gerard Pennards
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2010-06-13 13:27:24
    Bildnummer: 3593

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2010-06-13 13:27:24
    det. Gerard Pennards
  • Microdon mutabilis/myrmicae, weiblich  722
    Microdon mutabilis/myrmicae     
    Microdon mutabilis/myrmicae, weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2006-06-17 15:01:28
    Bildnummer: 722
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2006-06-17 15:01:28

  • Microdon mutabilis/myrmicae, weiblich  816
    Microdon mutabilis/myrmicae     
    Microdon mutabilis/myrmicae, weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2006-06-17 15:01:04
    Bildnummer: 816
    weiblich
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2006-06-17 15:01:04

  • Microdon mutabilis/myrmicae, Paarung  896
    Microdon mutabilis/myrmicae     
    Microdon mutabilis/myrmicae, Paarung
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-06-13 13:21:53
    Bildnummer: 896
    Paarung
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-06-13 13:21:53


Einordnung:
Microdon mutabilis/myrmicae gehört zur Unterfamilie Microdontinae, Tribus Microdontini.
Verbreitung:
Europa.
Lebensraum:
Microdon mutabilis: Offenes Gelände, spärlich bewachsener, trockener, steiniger Boden.
Microdon myrmicae: Feuchtgebiete (Sumpfwald, Moore, Feuchtgrünland, feuchtes Heideland).
Speziell an Orten, wo für die Entwicklung der Microdon-Larven geeignete Ameisennester zu finden sind.
Beschreibung:
Körperlänge 9 - 12 mm; Schildchen rotbraun; Hinterleib schwarz mit Reihen von silbrigen bis gelben Haaren; Fühlerborste an der Basis des letzten Fühlerglieds.
Microdon myrmicae ist im Durchschnitt etwas kleiner als Microdon mutabilis.
Lebensweise:
Die Imagines fliegen in Europa von Mai bis Juli.
Die Larven der Gattung Microdon leben in Ameisennestern, wo sie sich von Ameisenlarven, möglicherweise auch von Eiern, ernähren. Eine Microdon-Larve frisst mehr als hundert Ameisenlarven bis zu ihrer Verpuppung. Die Microdon-Larven gehen nachts, wenn die tagsüber aktiven Ameisenlarven inaktiv sind, auf Beutezug. Das Larvenstadium dauert etwa 11 Monate. Die Verpuppung findet in der Nähe eines Ausgangs des Ameisenests statt.
Anmerkung:
Microdon mutabilis und Microdon myrmicae können nur anhand der Merkmale ihrer Larven und Puppen unterschieden werden.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Gerald Bothe: Bestimmungsschlüssel für die Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) Deutschlands und der Niederlande, DJN, 1984, ISBN 3-923376-07-3
  2. M.C.D.Speight: Species Accounts of European Syrphidae (Diptera), Glasgow 2011, Syrph the Net, the database of European Syrphidae, vol. 65, 285 pp., Syrph the Net publications, Dublin.
  3. Menno Reemer, Willem Renema, Wouter van Steenis, Theo Zeegers, Aat Barendregt, John T. Smit, Mark P. van Veen, Jeroen van Steenis, Laurens van der Leij: De Nederlandse Zweefvliegen (Diptera: Syrphidae), Nederlandse Fauna 8, 2009.