Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Diptera (Zweiflügler) ➔ Familie Tephritidae (Fruchtfliegen, Bohrfliegen)

Xyphosia miliaria (Schrank, 1781)

Synonyme:

Musca arcuata Fabricius, 1781 | Oxyphora miliara Becker, 1905 | Trupanea sphaerocephali Schrank, 1803 | Trypeta meridionalis Costa, 1854 | Xyphosia balcanica Drensky, 1943 | Xyphosia cirsiorum Robineau-Desvoidy, 1830 |

  • Xyphosia miliaria, weiblich  862
    Xyphosia miliaria (Schrank, 1781)     
    Xyphosia miliaria, weiblich
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2005-06-26 14:09:27
    Bildnummer: 862
    weiblich
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2005-06-26 14:09:27

  • Xyphosia miliaria, weiblich  863
    Xyphosia miliaria (Schrank, 1781)     
    Xyphosia miliaria, weiblich
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2005-06-26 14:07:24
    Bildnummer: 863
    weiblich
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2005-06-26 14:07:24

  • Xyphosia miliaria, männlich  1067
    Xyphosia miliaria (Schrank, 1781)     
    Xyphosia miliaria, männlich
    DE, Chemnitz; 2003-06-07 11:46:51
    Bildnummer: 1067
    männlich
    DE, Chemnitz
    2003-06-07 11:46:51

  • Xyphosia miliaria  4178
    Xyphosia miliaria (Schrank, 1781)     
    Xyphosia miliaria
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2010-06-26 12:01:21
    Bildnummer: 4178

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2010-06-26 12:01:21

  • Xyphosia miliaria, Paarung  8585
    Xyphosia miliaria (Schrank, 1781)     
    Xyphosia miliaria, Paarung
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2018-05-28 11:34:59
    Bildnummer: 8585
    Paarung
    DE, Chemnitz, Hutholz
    2018-05-28 11:34:59


Einordnung:
Xyphosia miliaria gehört zur Unterfamilie Tephritinae, Tribus Xyphosiini.
Verbreitung:
In großen Teilen Europas, häufige Art.
Lebensraum:
Bevorzugt im Waldbereich, an halbschattigen, eher feuchten Orten.
Beschreibung:
Die orange-gelb gefärbte Fliege besitzt eine Körperlänge von 4 - 6 mm. Die Flügel sind auffällig gemustert. Männchen und Weibchen sind nach einem Blick auf den Hinterleib leicht zu unterscheiden. Dieser endet beim Weibchen mit einer Legeröhre. Der abgerundete Hinterleib der Männchen erscheint dagegen kürzer.
Lebensweise:
Xyphosia miliaria fliegt von Ende Mai bis September.
Die Larven entwickeln sich in den Blütenkörbchen von Disteln. Sie leben häufig an Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense), aber auch an Sumpf-Kratzdistel (Cirsium palustre), Gewöhnlicher Kratzdistel (Cirsium vulgare) und weiteren Arten.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Pape T. & Thompson F.C. (eds) (2017). Systema Dipterorum (version 2.0, Jan 2011). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2017 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2017. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Michael Drees: Die Bohr- und Schmuckfliegen des Raumes Hagen (Diptera: Tephritidae, Ulidiidae, Platystomatidae), Entomologische Zeitschrift, Schwanfeld, 126 (1) 2016, S. 47-57.