Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Hemiptera (Schnabelkerfe) ➔ Familie Scutelleridae (Schildwanzen)

Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)

Schildkrötenwanze Tortoise Shieldbug

Synonyme:

Cimex testudinaria Geoffroy, 1785 |

  • Eurygaster testudinaria  3295
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster testudinaria
    DE, Chemnitz; 2004-08-15 13:29:46
    Bildnummer: 3295

    DE, Chemnitz
    2004-08-15 13:29:46

  • Eurygaster testudinaria  3296
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster testudinaria
    DE, Chemnitz; 2004-08-15 13:30:11
    Bildnummer: 3296

    DE, Chemnitz
    2004-08-15 13:30:11

  • Eurygaster testudinaria  4121
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster testudinaria
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2010-09-11 13:21:36
    Bildnummer: 4121

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2010-09-11 13:21:36

  • Eurygaster testudinaria  4120
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster testudinaria
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2010-09-11 13:20:48
    Bildnummer: 4120

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2010-09-11 13:20:48

  • Eurygaster testudinaria  3853
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster testudinaria
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2008-06-21 15:11:54
    Bildnummer: 3853

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2008-06-21 15:11:54

  • Eurygaster testudinaria, frisch gehäutet  3200
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster testudinaria, frisch gehäutet; det. Michael Münch
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2005-08-27 14:15:58
    Bildnummer: 3200
    frisch gehäutet
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2005-08-27 14:15:58
    det. Michael Münch
  • Eurygaster testudinaria, frisch gehäutet  3201
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster testudinaria, frisch gehäutet
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2005-08-27 14:12:17
    Bildnummer: 3201
    frisch gehäutet
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2005-08-27 14:12:17

  • Eurygaster testudinaria, frisch gehäutet  3202
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster testudinaria, frisch gehäutet
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2005-08-27 14:04:05
    Bildnummer: 3202
    frisch gehäutet
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2005-08-27 14:04:05

  • Eurygaster cf. testudinaria, Larve (L5)  3331
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster cf. testudinaria, Larve (L5)
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-31 11:54:05
    Bildnummer: 3331
    Larve (L5)
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-31 11:54:05

  • Eurygaster cf. testudinaria, Larve (L5)  3330
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster cf. testudinaria, Larve (L5)
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-31 11:54:15
    Bildnummer: 3330
    Larve (L5)
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-31 11:54:15

  • Eurygaster cf. testudinaria, Larve  3322
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster cf. testudinaria, Larve
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-12 12:40:03
    Bildnummer: 3322
    Larve
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-12 12:40:03

  • Eurygaster cf. testudinaria, Larve  3323
    Eurygaster testudinaria (Geoffroy, 1785)  Schildkrötenwanze  Tortoise Shieldbug 
    Eurygaster cf. testudinaria, Larve
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2009-07-12 12:39:59
    Bildnummer: 3323
    Larve
    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2009-07-12 12:39:59


Weitere Vernakularnamen:
Riedgräserwanze
Verbreitung:
Europa und ostwärts über Zentralasien bis Nordchina und Japan.
Lebensraum:
Auf feuchten Wiesen, häufig an Binsen und Seggen.
Beschreibung:
Körpergröße 7 - 11 mm; Grundfärbung und Zeichnung sehr variabel (gelblich, gelbbraun, rötlichbraun, dunkelbraun oder Schwarz); Seitenrand des Pronotum gerade oder konkav; Hinterleib vom Schildchen verdeckt; Schildchen mit 2 kommaförmigen (meist hellen) Schwielen am Vorderrand; Tylus (Stirnkeil) frei, nicht von den Wangen überragt oder eingeschlossen, vorn tiefer liegend als die Wangen; zweites Fühlerglied etwa 1,5 mal so lang wie das dritte.
Ähnliche Arten:
In Mitteleuropa gibt es einige ähnliche Arten. Bei der Gemeinen Getreidewanze Eurygaster maura liegt der Tylus in einer Ebene mit den Wangen. Das zweite Fühlerglied ist bei dieser Art etwa doppelt so lang wie das dritte.
Lebensweise:
Die Schildkrötenwanze Eurygaster testudinaria bildet 1 Generation pro Jahr.
Die Larven und Imagines der Art sind tagsüber in sonnigen Lagen an ihren Wirtspflanzen zu finden. Wirtspflanzen sind Süßgräser (Poaceae), Sauergrasgewächse (Cyperaceae) und Binsengewächse (Juncaceae). Nach der Überwinterung und Paarung werden von den Weibchen die Eier an den Blattunterseiten der Futterpflanzen abgelegt. Nach dem Schlüpfen durchlaufen die Larven bis zur Imaginalhäutung 5 Larvenstadien. Etwa ab Ende Juli/August erscheinen die Imagines der neuen Generation. Diese begeben sich ab September in ihre Winterquartiere in der Bodenstreu.
Natürliche Feinde:
Bekannte Parasitoiden sind die Raupenfliegen Clytiomya continua (Panzer, 1798) und Gymnosoma nitens Meigen, 1824. Die Larven der Raupenfliegen entwickeln sich als Endoparasitoiden im Innern ihres Wirts.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Ralf Heckmann: Eurygaster dilaticollis Dohrn und Phimodera lapponica (Zetterstedt): Erstnachweis und weitere Funde für Mitteleuropa (Heteroptera: Scutelleridae), Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft, 82: 2009, 217–231.
  2. Diptera Parasitoid Records