Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Hymenoptera (Hautflügler) ➔ Familie Vespidae (Faltenwespen)

Ancistrocerus gazella (Panzer, 1798)

European Potter Wasp

Synonyme:

Vespa gazella Panzer, 1798 | Ancistrocerus pictipes Thomson, 1874 | Ancistrocerus verhaereni Bondroid, 1943 | Vespa emarginata Linnaeus, 1758: Fabricius, 1793 |

  • Ancistrocerus gazella, weiblich  5219
    Ancistrocerus gazella (Panzer, 1798)    European Potter Wasp 
    Ancistrocerus gazella, weiblich; conf. Leopoldo Castro
    ES, Fuerteventura, Costa Calma; 2012-04-28 10:31:52
    Bildnummer: 5219
    weiblich
    ES, Fuerteventura, Costa Calma
    2012-04-28 10:31:52
    conf. Leopoldo Castro
  • Ancistrocerus gazella, weiblich  5220
    Ancistrocerus gazella (Panzer, 1798)    European Potter Wasp 
    Ancistrocerus gazella, weiblich; conf. Leopoldo Castro
    ES, Fuerteventura, Costa Calma; 2012-04-28 10:31:40
    Bildnummer: 5220
    weiblich
    ES, Fuerteventura, Costa Calma
    2012-04-28 10:31:40
    conf. Leopoldo Castro
  • Ancistrocerus gazella  5226
    Ancistrocerus gazella (Panzer, 1798)    European Potter Wasp 
    Ancistrocerus gazella
    ES, Fuerteventura, Costa Calma; 2012-04-28 12:21:10
    Bildnummer: 5226

    ES, Fuerteventura, Costa Calma
    2012-04-28 12:21:10


Einordnung:
Ancistrocerus gazella gehört zur Unterfamilie Eumeninae.
Verbreitung:
Europa, Naher Osten, Madeira, Kanarische Inseln, Nordafrika; in Nordamerika und Neuseeland eingeschleppt.
Lebensraum:
Verschiedene Lebensräume, wie Flussauen, Küstengebiete, Parklandschaften, offene Wälder und Siedlungsgebiete.
Beschreibung:
Schwarz und gelb gefärbte Wespe; Abdomen schwarz mit gelben Bändern auf den Tergiten 1 bis 5.
Weibchen: Körperlänge ca. 10 – 13 mm, Vorderflügellänge 6,5 - 8 mm; 12 Fühlerglieder; Beine schwarz und gelb gezeichnet.
Männchen: Körperlänge 7 – 10 mm; Vorderflügellänge 6 - 7 mm; 13 Fühlerglieder, die beiden letzten hakenartig zurückgeschlagen; Clypeus ganz gelb.
Ähnliche Arten:
Ähnliche, in Deutschland vorkommende Arten sind Ancistrocerus parietum und Ancistrocerus claripennis.
Lebensweise:
Ancistrocerus gazella fliegt in Mitteleuropa von Mai bis September. Die Art bildet wahrscheinlich 2 Generationen pro Jahr.
Die Imagines ernähren sich von Nektar und Honigtau.
Ancistrocerus gazella nistet in verschiedenen Hohlräumen, z. B. in Pflanzenstängeln, Bohrgängen in Holz und in alten Nestern von anderen Hymenopteren. Die Weibchen erbeuten Raupen von Schmetterlingen der Familie Tortricidae (Wickler). Die Raupen werden gelähmt und als Larvennahrung in einer Brutzelle deponiert. Zunächst wird ein Ei an einem Faden an der Decke der Brutzelle befestigt, danach wird die Zelle verproviantiert und verschlossen. Ein Nest besteht häufig aus mehreren, in einer Reihe angeordneten Zellen. Etwa 3 Tage nach der Eiablage schlüpfen die Larven. Diese ernähren sich etwa 12 Tage von den Raupen und spinnen danach ihren Kokon. Ancistrocerus gazella überwintert als Vorpuppe.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Gusenleitner J. (2016). ZOBODAT: Zoological-Botanical Database (Vespoidea) (version 4.0, Oct 2011). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2016 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Flann C., Bailly N., Kirk P., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., eds). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2016. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Christian Schmid-Egger: Schlüssel für die deutschen Arten der solitären Faltenwespen (Hymenoptera: Vespidae: Eumeninae), Zweite, überarbeitete und ergänzte Ausgabe 2002.
  3. A. C. Harris (1994) Ancistrocerus gazella (Hymenoptera: Vespoidea: Eumenidae): A potentially useful biological control agent for leafrollers Planotortrix octo, P. excessana,Ctenopseustis obliquana, C. herana, and Epiphyas postvittana (Lepidoptera: Tortricidae) in New Zealand, New Zealand Journal of Crop and Horticultural Science, 22:3, 235-238, DOI: 10.1080/01140671.1994.9513832