Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Lepidoptera (Schmetterlinge) ➔ Familie Nymphalidae (Edelfalter)

Lasiommata megera (Linnaeus, 1767)

Mauerfuchs Wall Brown

Synonyme:

Papilio megera Linnaeus, 1767 [Originalkombination] |

  • Lasiommata megera  1433
    Lasiommata megera (Linnaeus, 1767)  Mauerfuchs  Wall Brown 
    Lasiommata megera
    BG, Naturpark Zlatni Piassatzi; 2008-09-04 12:40:55
    Bildnummer: 1433

    BG, Naturpark Zlatni Piassatzi
    2008-09-04 12:40:55

  • Lasiommata megera, weiblich  1520
    Lasiommata megera (Linnaeus, 1767)  Mauerfuchs  Wall Brown 
    Lasiommata megera, weiblich
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2007-09-15 13:39:22
    Bildnummer: 1520
    weiblich
    DE, Chemnitz, Hutholz
    2007-09-15 13:39:22

  • Lasiommata megera, männlich  8111
    Lasiommata megera (Linnaeus, 1767)  Mauerfuchs  Wall Brown 
    Lasiommata megera, männlich
    DE, Chemnitz, Markersdorf; 2017-10-09 17:51:43
    Bildnummer: 8111
    männlich
    DE, Chemnitz, Markersdorf
    2017-10-09 17:51:43

  • Lasiommata megera, männlich  8112
    Lasiommata megera (Linnaeus, 1767)  Mauerfuchs  Wall Brown 
    Lasiommata megera, männlich
    DE, Chemnitz, Markersdorf; 2017-10-09 17:52:29
    Bildnummer: 8112
    männlich
    DE, Chemnitz, Markersdorf
    2017-10-09 17:52:29

  • Lasiommata megera, Paarung  7388
    Lasiommata megera (Linnaeus, 1767)  Mauerfuchs  Wall Brown 
    Lasiommata megera, Paarung
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2016-07-30 13:04:51
    Bildnummer: 7388
    Paarung
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2016-07-30 13:04:51

  • Lasiommata megera, Paarung  7389
    Lasiommata megera (Linnaeus, 1767)  Mauerfuchs  Wall Brown 
    Lasiommata megera, Paarung
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2016-07-30 13:06:00
    Bildnummer: 7389
    Paarung
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2016-07-30 13:06:00


Einordnung:
Lasiommata megera gehört zur Unterfamilie Satyrinae, Tribus Elymniini.
Verbreitung
Nordafrika, Europa, Westasien.
Lebensraum
Der Mauerfuchs lebt auf Wiesen, an Waldrändern, auf Waldlichtungen und Berghängen bis zu einer Höhe von 2000 m. Der sonnenliebende Falter ist oft an Felsen und Mauern zu finden.
Habitus
Lasiommata megera hat eine Flügelspannweite von 4,5 cm. Die Flügeloberseiten sind orange und dunkelbraun gemustert und besitzen dunkle Augenflecken mit einem kleinen weißen Punkt im Zentrum. Bei den Weibchen ist die orange Färbung weiter ausgedehnt, die Vorderflügel sind breiter als bei den Männchen. Die Männchen haben spitzere Vorderflügel mit einem großen dunklen Duftschuppenfeld auf der deren Oberseite. Die Vorderflügelunterseite der Falter ist ähnlich gefärbt wie die Oberseite. Durch die grau-braun gemusterte Hinterflügelunterseite ist der Mauerfuchs mit zusammengeklappten Flügeln in seiner Umgebung gut getarnt.
Die behaarten, hellgrünen Raupen mit weißen Streifen und kleinen Punkten werden etwa 2,5 cm lang.
Ähnliche Arten
Das Braunauge (Lasiommata maera) und das Braunscheckauge (Lasiommata petropolitana).
Lebensweise
Die Falter fliegen in 2, in wärmeren Gebieten bis 4 Generationen von Ende März bis Anfang November. Die Weibchen legen ihre Eier einzeln an geschützten, trockenen Stellen an Gräsern ab. Die überwiegend nachtaktiven Raupen ernähren sich von Gräsern (Poaceae). Lasiommata megera überwintert als Raupe. Die Raupen legen keine Diapause ein und fressen im Spätherbst und Winter auch tagsüber bei milden Temperaturen.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Bestimmungshilfe des Lepiforums
  2. Paul Sterry, Andrew Mackay: Naturführer Schmetterlinge, Verlag Dorling Kindersley, 2005, 224 Seiten, ISBN 3831006709, 9783831006700.
  3. Michael Chinery: Pareys Buch der Insekten: über 2000 Insekten Europas, Verlag Kosmos, 2004, 326 Seiten, ISBN 3440099695, 9783440099698.