Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Lepidoptera (Schmetterlinge) ➔ Familie Tortricidae (Wickler)

Epinotia solandriana (Linnaeus, 1758)

Variable Bell

Synonyme:

Phalaena solandriana Linnaeus, 1758 [Originalkombination] | Pyralis trapezana Fabricius, 1787 | Tortrix rhenana Thunberg & Becklin, 1791 | Tortrix semimaculana Hübner, 1793 | Pyralis rusticana Fabricius, 1794 | Tortrix ratana Hübner, 1813 | Tortrix parmatana Hübner, 1817 | Tortrix rattana Froelich, 1828 | Tortrix semilunana Froelich, 1828 | Epinotia centrostriana (Sheldon, 1935) | Epinotia griseana (Sheldon, 1935) | Epinotia rufana (Sheldon, 1935) | Epinotia variegata (Sheldon, 1935) | Epinotia variegatastriana (Sheldon, 1935) | Epinotia albosinuana (Grabe, 1944) | Epinotia fuscosolandriana (Grabe, 1944) | Epinotia fuscotrapezana (Grabe, 1944) | Epinotia ochreotrapezana (Grabe, 1944) | Epinotia rufosinuana (Grabe, 1944) |

  • Epinotia solandriana  8363
    Epinotia solandriana (Linnaeus, 1758)    Variable Bell 
    Epinotia solandriana; det. Jürgen Quack
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2018-07-01 11:56:12
    Bildnummer: 8363

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2018-07-01 11:56:12
    det. Jürgen Quack
  • Epinotia solandriana  8364
    Epinotia solandriana (Linnaeus, 1758)    Variable Bell 
    Epinotia solandriana; det. Jürgen Quack
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2018-07-01 11:56:22
    Bildnummer: 8364

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2018-07-01 11:56:22
    det. Jürgen Quack
  • Epinotia solandriana  8365
    Epinotia solandriana (Linnaeus, 1758)    Variable Bell 
    Epinotia solandriana
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2018-07-01 11:57:01
    Bildnummer: 8365

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2018-07-01 11:57:01


Einordnung:
Epinotia solandriana gehört zur Unterfamilie Olethreutinae, Tribus Eucosmini.
Verbreitung:
In weiten Teilen Europas.
Lebensraum:
Wälder, Strauchlandschaften.
Beschreibung:
Die Falter besitzen eine Flügelspannweite von 16 - 22 mm. Sie sind sehr variabel in der Färbung und zeigen häufig einen kontrastierenden, dreieckförmigen dorsalen Fleck, der dunkler oder heller als die Grundfarbe ist.
Lebensweise:
Die Hauptflugzeit von Epinotia solandriana ist im Juli und August. Die Falter werden vom Licht angezogen.
Raupen sind im Mai zu finden. Sie fressen in einem gerollten Blatt. Bekannte Wirtspflanzen der Raupen sind Hasel (Corylus), Birke (Betula) und Weide (Salix).
Anmerkung:
Epinotia solandriana ist eine sehr variable Art!

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Bestimmungshilfe des Lepiforums