Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Lepidoptera (Schmetterlinge) ➔ Familie Tortricidae (Wickler)

Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)

Brindled Tortrix

Synonyme:

Phalaena (Tortrix) lecheana Linnaeus, 1758 [Originalkombination] |

  • Ptycholoma lecheana  6104
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana; det. Jörg Döring
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2013-06-13 13:33:15
    Bildnummer: 6104

    DE, Chemnitz, Harthwald
    2013-06-13 13:33:15
    det. Jörg Döring
  • Ptycholoma lecheana  8209
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana
    DE, Chemnitz, Markersdorf; 2018-05-12 18:10:41
    Bildnummer: 8209

    DE, Chemnitz, Markersdorf
    2018-05-12 18:10:41

  • Ptycholoma lecheana  8210
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana
    DE, Chemnitz, Markersdorf; 2018-05-13 09:59:59
    Bildnummer: 8210

    DE, Chemnitz, Markersdorf
    2018-05-13 09:59:59

  • Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe  8694
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe; det. Jürgen Quack
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-05-20 15:37:06
    Bildnummer: 8694
    parasitierte Raupe
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-05-20 15:37:06
    det. Jürgen Quack
  • Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe  8695
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe; det. Jürgen Quack
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-05-20 15:37:27
    Bildnummer: 8695
    parasitierte Raupe
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-05-20 15:37:27
    det. Jürgen Quack
  • Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe  8696
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe; det. Jürgen Quack
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-05-20 15:33:30
    Bildnummer: 8696
    parasitierte Raupe
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-05-20 15:33:30
    det. Jürgen Quack
  • Ptycholoma lecheana, Parasitoiden  8697
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, Parasitoiden
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-05-21 09:47:11
    Bildnummer: 8697
    Parasitoiden
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-05-21 09:47:11

  • Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe  8698
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-05-21 09:48:33
    Bildnummer: 8698
    parasitierte Raupe
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-05-21 09:48:33

  • Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe  8699
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, parasitierte Raupe
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-05-22 11:23:33
    Bildnummer: 8699
    parasitierte Raupe
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-05-22 11:23:33

  • Ptycholoma lecheana, Parasitoidenkokons  8700
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, Parasitoidenkokons
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-05-23 10:59:38
    Bildnummer: 8700
    Parasitoidenkokons
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-05-23 10:59:38

  • Ptycholoma lecheana, verlassene Parasitoidenkokons  8780
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, verlassene Parasitoidenkokons
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-06-07 14:48:33
    Bildnummer: 8780
    verlassene Parasitoidenkokons
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-06-07 14:48:33

  • Ptycholoma lecheana, Parasitoid  8781
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, Parasitoid
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-06-05 16:41:15
    Bildnummer: 8781
    Parasitoid
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-06-05 16:41:15

  • Ptycholoma lecheana, Parasitoid  8782
    Ptycholoma lecheana (Linnaeus, 1758)    Brindled Tortrix 
    Ptycholoma lecheana, Parasitoid
    DE, Chemnitz, Harthwald; 2019-06-07 14:43:05
    Bildnummer: 8782
    Parasitoid
    DE, Chemnitz, Harthwald
    2019-06-07 14:43:05


Einordnung:
Ptycholoma lecheana gehört zur Unterfamilie Tortricinae, Tribus Archipini.
Verbreitung:
Europa, Asien.
Lebensraum:
Laub- und Mischwälder, Obstplantagen, Parks und Gärten.
Beschreibung:
Flügelspannweite 15 - 22 mm; Vorderflügel mit überwiegend gelber Beschuppung und silbergrauer Zeichnung; Hinterflügel dunkelbraun.
Puppenlänge 9 - 10 mm.
Lebensweise:
Ptycholoma lecheana bildet eine Generation pro Jahr. Die Falter fliegen (ortsabhängig) im Zeitraum von Ende Mai bis Juli. Die Schmetterlinge sind von Mittag bis Sonnenuntergang, zu Beginn der Nacht und am Morgen aktiv.
Die Weibchen beginnen 2 bis 3 Tage nach dem Schlupf mit der Eiablage. Ein Weibchen produziert im Durchschnitt etwa 160 Eier. Die Eier werden in Gelegen von 5 - 80 Stück entlang von Blattadern abgelegt. Die Entwicklung der Eier dauert bei 22°C etwa 6 bis 7 Tage.
Die Jungraupen von Ptycholoma lecheana schlüpfen meist ab Ende Juli. Die polyphagen Raupen skelettieren Blätter und nagen kleine Löcher in die Früchte ihrer Wirtspflanzen. Wirtspflanzen sind insbesondere Apfel und Pflaume, sowie Eiche, Birke, Linde, Esche, Ulme, Ahorn, Pappel, Weide und weitere Bäume und Sträucher. Die Raupen überwintern im 2. und 3. Larvenstadium in dichten weißen Kokons an geschützten Orten, wie Rindenspalten, unter oder in an Rinde festgesponnenen Blättern und unter Schuppen von trockenen Knospen. Die überwinterten Raupen erscheinen im April oder Mai, wenn die mittlere Tagestemperatur 10°C übersteigt. Sie fressen an austreibenden Blättern, Blatt- und Blütenknospen, Blüten und Fruchtknoten. Die Raupen verpuppen sich an ihren Futterstellen oder in Rindenspalten. Nach einer Puppenruhe von etwa 10 - 12 Tagen schlüpfen die Falter der neuen Generation.
Anmerkung:
Die hier gezeigte Raupe ist das Opfer der Larven von Parasitoiden, die zu den Hautflüglern gehören. Die Parasitoiden hatten in nur 18 Stunden ihre Länge mehr als verdoppelt und, grob geschätzt, ihr Volumen verzehnfacht! Einen Tag später war die obere Hälfte der Raupe leer gefressen. Die Parasitoiden waren nicht auffindbar. An nächsten Tag habe ich 4 kleine Kokons entdeckt. Aus diesen Kokons sind am 4. Juni 4 flinke Wespen geschlüpft.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Bestimmungshilfe des Lepiforums
  2. Interactive Agricultural Ecological Atlas of Russia and Neighboring Countries. Economic plants and their Diseases, Pests and Weeds