Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Orthoptera (Geradflügler) ➔ Familie Acrididae (Feldheuschrecken)

Chrysochraon dispar (Germar, 1834)

Große Goldschrecke Large Gold Grasshopper

Synonyme:

Podisma dispar Germar, 1834 |

  • Chrysochraon dispar, weiblich  9771
    Chrysochraon dispar (Germar, 1834)  Große Goldschrecke  Large Gold Grasshopper 
    Chrysochraon dispar, weiblich
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2020-08-19 13:33:26
    Bildnummer: 9771
    weiblich
    DE, Chemnitz, Hutholz
    2020-08-19 13:33:26

  • Chrysochraon dispar, weiblich  9772
    Chrysochraon dispar (Germar, 1834)  Große Goldschrecke  Large Gold Grasshopper 
    Chrysochraon dispar, weiblich
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2020-08-19 13:33:09
    Bildnummer: 9772
    weiblich
    DE, Chemnitz, Hutholz
    2020-08-19 13:33:09

  • Chrysochraon dispar, weiblich  9773
    Chrysochraon dispar (Germar, 1834)  Große Goldschrecke  Large Gold Grasshopper 
    Chrysochraon dispar, weiblich
    DE, Chemnitz, Hutholz; 2020-08-19 13:33:57
    Bildnummer: 9773
    weiblich
    DE, Chemnitz, Hutholz
    2020-08-19 13:33:57


Einordnung:
Chrysochraon dispar gehört zur Unterfamilie Gomphocerinae.
Verbreitung:
Europa, Naher Osten, Ostpaläarktische Region.
Lebensraum:
Feuchte Standorte mit dichter, hochwüchsiger Vegetation (Wiesen, Brachen, Grabenränder, Röhrichtzonen, Hochstaudenfluren), selten auch trockenere Habitate; in den Alpen bis in Höhenlagen von 2000 m.
Beschreibung:
Männchen: Körperlänge 15-19 mm; Grundfärbung gelbgrün bis grün mit leichtem Metallglanz; Halsschildseitenkiele gerade; Flügel erreichen fast die Hinterknie, am Ende breit abgerundet; Hinterknie dunkelbraun bis schwarz; Subgenitalplatte deutlich zu gespitzt.
Weibchen: Körperlänge 22-28 mm; Grundfärbung ockerfarbig bis braun mit schwarzen Punkten; Halsschildseitenkiele gerade; Flügel meist stark verkürzt; Unterseiten der Hinterschenkel und Hinterschienen weinrot; Legeröhrenklappen kurz.
Bei beiden Geschlechtern können auch langflügelige Tiere vorkommen.
Lebensweise:
Die Imagines der Großen Goldschrecke (Chrysochraon dispar) sind von Juni bis September zu finden. Zur Eiablage werden meist markhaltige, verholzte oder gekammerte Stängel von verschiedenen Pflanzen, wie Himbeeren, Binsen, Seggen oder Rohrkolben genutzt. Ab Mitte April schlüpfen die Larven. Die Larven und Imagines von Chrysochraon dispar fressen an Gräsern, Kräutern und kleinen Sträuchern.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Eades D.C., Otte D., Cigliano M.M., Braun H. (2018). SF Orthoptera: Orthoptera Species File (version 5.0, Dec 2017). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2018 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2018. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.