Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Coleoptera (Käfer) ➔ Familie Carabidae (Laufkäfer)

Pterostichus melanarius (Illiger, 1798)

Gemeiner Grabkäfer

Synonyme und andere Kombinationen:

Carabus melanarius Illiger, 1798 | Omaseidius melanarius (Illiger, 1798) | Platysma melanarium (Illiger, 1798) |

  • Pterostichus melanarius  8879
    Pterostichus melanarius (Illiger, 1798)  Gemeiner Grabkäfer   
    Pterostichus melanarius, det. Fabian
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2019-08-05 14:29:53
    Bildnummer: 8879

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2019-08-05 14:29:53
    det. Fabian
  • Pterostichus melanarius  7858
    Pterostichus melanarius (Illiger, 1798)  Gemeiner Grabkäfer   
    Pterostichus melanarius
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2017-07-10 13:22:39
    Bildnummer: 7858

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2017-07-10 13:22:39

  • Pterostichus melanarius  7859
    Pterostichus melanarius (Illiger, 1798)  Gemeiner Grabkäfer   
    Pterostichus melanarius
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2017-07-10 13:22:50
    Bildnummer: 7859

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2017-07-10 13:22:50

  • Pterostichus melanarius  7860
    Pterostichus melanarius (Illiger, 1798)  Gemeiner Grabkäfer   
    Pterostichus melanarius, det. Fabian
    DE, Chemnitz, Stadtpark; 2017-07-09 14:56:23
    Bildnummer: 7860

    DE, Chemnitz, Stadtpark
    2017-07-09 14:56:23
    det. Fabian

Weitere Vernakularnamen:
Gewöhnlicher Grabläufer
Einordnung:
Pterostichus melanarius gehört zur Unterfamilie Pterostichinae, Tribus Pterostichini.
Verbreitung:
Europa, Asien (Russland, Türkei, Kasachstan, Georgien), Nordamerika (USA, Kanada).
In Mitteleuropa weit verbreitet und häufig.
Lebensraum:
Verschiedene, vorzugsweise offene und nicht zu trockene Lebensräume wie Wiesen, Äcker
Beschreibung:
Körperlänge ca. 13 - 17 mm; schwarz; Halsschildseiten bis zu den zähnchchenförmigen Hinterecken gleichmäßig gerundet; Halsschildseitenrand zur Basis wulstförmig verdickt; Halsschild-Basaleindrücke zusammengeflossen; Flügeldecken mit tiefen Längsfurchen; 3. Flügeldeckenzwischenraum mit 2 - 3 feinen Porenpunkten, der vordere Porenpunkt befindet sich vor der Flügeldeckenmitte.
Lebensweise:
Der Gemeine Grabkäfer (Pterostichus melanarius) ist ein Räuber, der sich als Generalist von einer Vielzahl von Beutetieren wie Gliederfüßern (Arthropoda), Weichtieren (Mollusca) und Ringelwürmern (Annelida) ernährt. Seltener konsumiert Pterostichus melanarius auch pflanzliche Kost.
Die Käfer pflanzen sich im Spätsommer und Herbst fort. Die Dauer der 1- oder 2-jährigen Entwicklung wird von den Umweltbedingungen beeinflusst. Pterostichus melanarius überwintert als Imago und als Larve.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Lorenz W. (2019). CarabCat: Global database of ground beetles (version Oct 2017). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2019 Annual Checklist (Roskov Y., Ower G., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2019. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Arved Lompe: Die Käfer Europas - Ein Bestimmungswerk im Internet
  3. Dr. Thomas Götz: Bestimmungsschlüssel zu den nachgewiesenen und potentiell vorkommenden Laufkäfern Baden-Württembergs