Stamm Arthropoda (Gliederfüßer) ➔ Unterstamm Hexapoda (Sechsfüßer) ➔ Klasse Insecta (Insekten) ➔ Ordnung Hymenoptera (Hautflügler) ➔ Familie Crabronidae (Grabwespen)

Ectemnius lituratus (Panzer, 1804)

Breite Fliegengrabwespe

Synonyme:

Ceratocolus fasciatus Lepeletier de Saint Fargeau and Brullé, 1835 | Ceratocolus striatus (Kohl, 1915) | Clytochrysus argenteus (Schenck, 1857) | Clytochrysus lituratus (Panzer, 1803) | Crabro argenteus Schenck, 1857 | Crabro cephalotes (Kohl, 1915) | Crabro comptus (Kohl, 1915) | Crabro fasciatus (Lepeletier de Saint Fargeau and Brullé, 1835) | Crabro intermedius A. Morawitz, 1866 | Crabro kollari Dahlbom, 1845 | Crabro kollari dallatorreanus Kohl, 1880 | Crabro lituratus Panzer, 1803 | Crabro lituratus dallatorreanus (Kohl, 1880) | Crabro luxuriosus (A. Costa, 1871) | Crabro luxuriosus A. Costa, 1871 | Crabro petiolatus (Lepeletier de Saint Fargeau and Brullé, 1835) | Crabro reticulatus (Lepeletier de Saint Fargeau and Brullé, 1835) | Crabro transiens Kohl, 1915 | Metacrabro lituratus (Panzer, 1803) | Solenius petiolatus Lepeletier de Saint Fargeau and Brullé, 1835 |

  • Ectemnius lituratus  5141
    Ectemnius lituratus (Panzer, 1804)  Breite Fliegengrabwespe   
    Ectemnius lituratus; conf. Christian Schmid-Egger
    DE, Chemnitz, Zeisigwald; 2011-07-09 09:56:51
    Bildnummer: 5141

    DE, Chemnitz, Zeisigwald
    2011-07-09 09:56:51
    conf. Christian Schmid-Egger

Weitere Vernakularnamen:
Ufer-Fliegenjäger
Einordnung:
Ectemnius lituratus gehört zur Unterfamilie Crabroninae.
Verbreitung:
In Teilen Europas, Türkei.
Lebensraum:
Totholzreiche Waldränder und -lichtungen.
Beschreibung:
Färbung schwarz-gelb.
Weibchen: Körperlänge 11 - 14,5 mm; Clypeus silbern behaart; Propodeum fein nadelrissig, auffallend glänzend.
Männchen: Körperlänge 9 - 12 mm; Fühlerglieder einfach, ohne Ausschnitte oder Zãhnchen; Pronotum außen ohne deutliche Ecken; Propodeum abgerundet, oben und hinten unregelmäßig gerunzelt.
Ähnliche Arten:
Es gibt einige ähnliche Arten!
Lebensweise:
Die Breite Fliegengrabwespe (Ectemnius lituratus) fliegt von Juni bis September.
Die Imagines ernähren sich überwiegend von Nektar.
Die Weibchen von Ectemnius lituratus jagen Fliegen aus unterschiedlichen Familien. Häufige Beutetiere sind Blumenfliegen (Anthomyiidae), Dungfliegen (Scatophagidae), Schwebfliegen (Syrphidae), Echte Fliegen (Muscidae) und Schmeißfliegen (Calliphoridae). Die Beute wird durch einen Stich gelähmt, mit dem mittleren Beinpaar festgehalten und als Nahrung für die Larven zum Nest transportiert.
Ectemnius lituratus nistet in totem Holz. Für den Nestbau werden häufig vorhandene alte Fraßgänge von Käfern genutzt und erweitert. Ein Nest besteht aus einem Hauptgang und mehreren Seitengängen, an deren Enden sich Brutzellen befinden. Die Brutzellen werden mit ca. 6 - 8 Fliegen und einen Ei bestückt werden. Nach dem Schlupf ernährt sich die Ectemnius-Larve von den in der Zelle eingelagerten Fliegen.

Quellen, weiterführende Literatur, Links:
  1. Kroupa A.S., Lohrmann V., Pulawski W.J. & Schmid-Egger C. (2017). HymIS: Hymenoptera Information System (version Sep 2013). In: Species 2000 & ITIS Catalogue of Life, 2017 Annual Checklist (Roskov Y., Abucay L., Orrell T., Nicolson D., Bailly N., Kirk P.M., Bourgoin T., DeWalt R.E., Decock W., De Wever A., Nieukerken E. van, Zarucchi J., Penev L., eds.). Digital resource at www.catalogueoflife.org/annual-checklist/2017. Species 2000: Naturalis, Leiden, the Netherlands. ISSN 2405-884X.
  2. Hermann Dollfuss: Bestimmungsschlüssel der Grabwespen Nord- und Zentraleuropas (Hymenoptera, Sphecidae) mit speziellen Angaben zur Grabwespenfauna Österreichs, Stapfia, 24, 1-247, 20.Dezember 1991.